Kultur & Gesellschaft

APA

Arundhati Roy erhält Kreisky-Preis für das Politische Buch 2017

09.01.2018

Der Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch des Jahres 2017 geht an die indische Autorin Arundhati Roy für "Das Ministerium des äußersten Glücks". Das gab die SPÖ, deren Bildungsorganisation die Preise gemeinsam mit dem Karl-Renner-Institut jährlich verleiht, am Dienstag in einer Aussendung bekannt. Die Verleihung findet im Frühjahr 2018 statt.

Einen Sonderpreis erhält u.a. Juli Zeh für ihr bisheriges publizistisches Werk, mit dem sich die Autorin voller Kraft für einen wachsamen Blick auf die Gefährdungen der Demokratie und für die Relevanz von politischem Engagement einsetze, wie es hieß. Geehrt werden auch Hans-Henning Scharsach für "Stille Machtergreifung. Hofer, Strache und die Burschenschaften", Herbert Lackner für "Die Flucht der Dichter und Denker: Wie Europas Künstler und Wissenschaftler den Nazis entkamen", die Herausgeberinnen Johann Bacher, Waltraud Kannonier-Finster sowie Meinrad Ziegler für "Marie Jahoda. Lebensgeschichtliche Protokolle der arbeitenden Klassen 1850-1930" und der Grazer Clio-Verlag für besondere verlegerische Leistungen.

Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung