Kultur & Gesellschaft

Partnermeldung

Bestürzung und Trauer an der Universität für angewandte Kunst über überraschenden Tod von Paolo Piva

10.07.2017

Der überraschende Tod von Paolo Piva versetzt die Universität für angewandte Kunst Wien in tiefe Trauer und Bestürzung. Paolo Piva leitete mehr als 25 Jahre die Klasse für Industrial Design an der Angewandten. In seiner unnachahmlichen Art hat er es verstanden, das kreative Potenzial seiner Studentinnen und Studenten zu erkennen, sie auf subtile Weise auf den Weg der eigenen Stärken zu leiten und ihnen dabei entgegen dem lauten und rasenden Zeitgeist auch Zeit zu geben, ihre persönliche künstlerische Identität zu suchen und zu finden. Hinter der zurückhaltenden Eleganz verbarg sich eine große Leidenschaft für alle seine beruflichen Aktivitäten als Designer, Architekt sowie Universitätsprofessor und für die Menschen, mit denen er dabei zu tun hatte. Mit Paolo Piva verliert die Angewandte einen Professor, der Generationen von Designerinnen und Designern auf eine höchst erfolgreiche Karriere in Österreich und darüber hinaus vorbereitet hat.

Unser Mitgefühl ist bei seiner Familie.

Im Namen der gesamten Universität für angewandte Kunst Wien Gerald Bast, Rektor

Rückfragehinweis:
   Universität für angewandte Kunst Wien
   Andrea Danmayr
   T: 01 71133 2004
   E: mailto:presse@uni-ak.ac.at
   www.dieangewandte.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/947/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Kunst & Kultur  | Design  | Wien  | Universität  | Kunst  | Tod  | Bildende Kunst  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung