Kultur & Gesellschaft

Partnermeldung

Doing Gender in Young Citizen Science

13.06.2017

Haben die Forschungsteams von Citizen Science-Projekten eine genderspezifische Arbeitsteilung bei Schülerinnen und Schülern wahrgenommen? Wenn ja, wurden Maßnahmen gesetzt, um solchen Tendenzen entgegenzusteuern? Welche Ansätze waren erfolgreich, welche nicht? Wie haben die Kinder und Jugendlichen darauf reagiert? Und wie gestaltete sich die Zusammenarbeit, wenn keine Maßnahmen ergriffen wurden?

Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum des nächsten Young Science-Netzwerktreffens. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den vom BMWFW geförderten Sparkling Science-Projekten, in denen bereits über 24.000 Schüler/innen Seite an Seite mit Wissenschafter/innen forschten und forschen.

"Doing Gender: Welche Rolle spielen typische Verhaltensweisen von Mädchen und Buben in Forschungs-Bildungs-Kooperationen?"

Die Veranstaltung dient dem Erfahrungsaustausch aller Beteiligten von Forschungs-Bildungs-Kooperationen, von Genderbeauftragten an Hochschulen und Schulen und allen am Thema Interessierten.

Datum: 26. Juni 2017

Uhrzeit: 14 bis 17 Uhr

Ort: OeAD-GmbH, Ebendorferstraße 7, 1010 Wien

Anmeldefrist: 16. Juni 2017

PROGRAMM (PDF): http://www.youngscience.at/fileadmin/youngscience/Veranstaltungen/Programm_Doing_gender.pdf

Quelle: Young Science - Zentrum für die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Schule in der OeAD (Österreichischen Austauschdienst)-GmbH

STICHWÖRTER
Forschung  | Schule  | Gesellschaft  | Wien  | Wissenschaft  | Bildung  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung