Kultur & Gesellschaft

Partnermeldung

Multimediale Einblicke: Schwerpunkt Europa

14.05.2019

Anlässlich der bevorstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament beantwortet der Politikwissenschaftler Andreas Maurer, Professor für Europäische Integration, Fragen rund um die EU-Wahl. Forscherinnen und Forscher haben 54 Fragen zum Thema Europa von Schülerinnen und Schülern beantwortet. Und in unserem Dossier "subject" geht es um ganz grundsätzliche Fragen zu Europa.

Video: "Die EU-Wahl 2019: Zerstörerischer Populismus und hoffentlich krankgemeldete Briten"

Der Politikwissenschafter und EU-Experte Andreas Maurer spricht zu fünf Aspekten der EU-Wahl. Er erklärt die Bedeutung der Wahl und das gesteigerte Interesse an der EU, spricht über Nationalismus und die britische Wahlbeteiligung und zeigt auf, was es in den kommenden fünf Jahren für die EU-Parlamentarierinnen und EU-Parlamentarier zu tun gibt.

Link zum Video auf YouTube: https://youtu.be/WNu_oatfPyg

Auf Wunsch können gerne auch Ausschnitte des Videos bzw. das gesamte Video ohne Inserts für journalistische Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

54 Fragen: Europa. Deine Fragen. Unsere Antworten.

Wann kam zum ersten Mal die Idee eines geeinten Europas auf? Wie soll das Transit-Problem in Österreich gelöst werden? Warum zahlen internationale Konzerne wie Google, Facebook und Co. in Europa keine Steuern, obwohl es seit längerer Zeit diskutiert wird? Welche Auswirkungen wird die Digitalisierung im Speziellen auf Europa haben? Diese und noch viele weitere Fragen haben die Universität Innsbruck und die Bildungsdirektion für Tirol von Schülerinnen und Schülern zu Europa gesammelt. Wissenschafterinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachbereiche haben sie beantwortet.

Link zu allen Fragen und Antworten: https://www.uibk.ac.at/projects/europa/

Dossier: Eurovision

Im Herbst 2017 haben wir uns im Rahmen unserer interdisziplinären und multimedialen Dossie-Reihe "subject" umfassend mit Europa befasst und Forscherinnen und Forscher unterschiedlichster Disziplinen an der Uni Innsbruck zu Wort kommen lassen. Wir spannen den Bogen von der Via Claudia Augusta, einem der ersten transeuropäischen Verkehrswege, über die Rolle von Latein bei der Entstehung eines Europabewusstseins, über Europas vermeintlich christliche Wurzeln und die Rolle des Islam, Zustand und Zukunft der Europäischen Union bis hin zur Frage: Was ist eigentlich "europäisch"?

Link zum Beitrag: https://www.uibk.ac.at/newsroom/dossiers/europa/

Rückfragehinweis:
Mag. Melanie Bartos
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Universität Innsbruck
Telefon: +43 512 507 32021
E-Mail: melanie.bartos@uibk.ac.at
Web: https://www.uibk.ac.at/
STICHWÖRTER
Tirol  | Gesellschaft  | Politik  | Bez. Innsbruck  | Innsbruck  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung