Kultur & Gesellschaft

APA

Museum NÖ öffnet am 1. Juli mit "Klima & Ich"

29.06.2020

Mit der Sonderausstellung "Klima & Ich" öffnet das Haus der Natur im Museum Niederösterreich am 1. Juli wieder seine Pforten und widmet sich dem Klimawandel. Das Herzstück der Ausstellung bildet laut Aussendung ein interaktives CO2-Labor, in dem Besucher in sechs Bereichen des alltäglichen Lebens ihr Verhalten in Sachen Klimaschutz überprüfen können.

Die Schau erklärt den Klimawandel mitsamt seiner Entstehung sowie seinen Folgen für Mensch und Umwelt und will aufzeigen, wie jeder sich beim Klimaschutz einbringen kann. Das Kuratorenteam umfasst neben Haus-der-Natur-Mitarbeitern auch Mitglieder der niederösterreichischen Energie- und Umweltagentur und der Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft des Landes.

"Die Ausstellung ist auch selbst Vorzeigebeispiel dafür, wie sich Niederösterreich in der Kultur und im Klimaschutz engagiert", betonte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), die gemeinsam mit LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) das Museum im Vorfeld besuchte. Weil "Klima & Ich" zum klimafreundlichen Handeln motiviere, werde jeder Besucher "auch ein Beitrag zum Klimaschutz sein".

"Wenn es um eine lebenswerte Zukunft in Niederösterreich geht, müssen wir alle zusammenhelfen", fügte Pernkopf hinzu. Er verwies auch darauf, dass die niederösterreichische Energie- und Umweltagentur als "Schnittstelle zwischen Landesregierung, Gemeinden und Bevölkerung" fungiere.

Service: "Klima & Ich" im Haus für Natur im Museum Niederösterreich, 1. Juli 2020 bis 7. März 2021, Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr, www.museumnoe.at

Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung