Kultur & Gesellschaft

Partnermeldung

Neuer Literaturpreis - Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa

19.02.2019

Ab 2019 wird es einen neuen, großzügig dotierten Literaturpreis geben, der in einer Kooperation zwischen dem Literaturarchiv Salzburg und dem Literaturhaus Graz verliehen wird.

Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa wird jährlich für einen oder mehrere auf Deutsch verfasste und im jeweils vorangegangenen Kalenderjahr erschienene, narrative Kurzprosatexte eines Autors/einer Autorin vergeben. Die Vergabe erfolgt nicht auf der Basis von Einreichungen, sondern von Nominierungen durch eine Jury.

Das Preisgeld in Höhe von Euro 10.000.- wird von Gerlinde und Harald Niederreiter gestiftet. Die beiden leben in Salzburg, waren jedoch über viele Jahre auf internationaler Ebene tätig: Harald Niederreiter als renommierter Mathematiker u.a. an mehreren Universitäten in den USA, in Kingston (Jamaika), Singapore und Dhahran (Saudi-Arabien), die studierte Historikerin Gerlinde Niederreiter als Mitarbeiterin der Atomenergiebehörde der UNO. Unter dem Pseudonym Sarah Samuel haben sie gemeinsam u.a. 2017 den Roman "Schwarzer Halbmond" veröffentlicht.

Shortlist und Preisträger/in des Sarah-Samuel-Preises werden von einer Fachjury unter dem Vorsitz von Klaus Kastberger (Franz-Nabl-Institut/Literaturhaus Graz) bestimmt. Zur erstmaligen Vergabe des Preises gehören der Jury neben dem Vorsitzenden Brigitte Schwens-Harrant (Die Furche) und Nicola Steiner (SRF) an.

Die Shortlist für den Sarah-Samuel Preis 2019 umfasst:

• Kirsten Fuchs für ihren Story-Band "Signalstörung" (Rowohlt Berlin),

• Helene Hegemann für ihre Erzählung "The Day I Fucked Her Husband At The Lake" aus der Sammlung "Sagte sie. 17 Erzählungen über Sex und Macht", hg. von Lina Muzur (Hanser Berlin),

• Meral Kureyshi für ihre Erzählung "Fünfzehn Finger entfernt" (in: Die Wochenzeitung, 20.12.2018),

• Judith Schalansky für ihr Buch "Verzeichnis einiger Verluste" (Suhrkamp)

Die Preisträgerin wird Mitte April 2019 bekanntgegeben und im Rahmen einer Veranstaltung an der Universität Salzburg am 2. Mai 2019 mit dem ersten Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa ausgezeichnet werden.

Rückfragehinweis:
Dr. Manfred Mittermayer
Literaturarchiv Salzburg      
Residenzplatz 9/II, 5020 Salzburg
Tel.: +43 662 8044 4912
E-Mail: manfred.mittermayer@sbg.ac.at
Aussender:
HR Mag. Gabriele Pfeifer
Leitung Public Relations  und Kommunikation
Universität Salzburg
Kapitelgasse 4-6, 5020 Salzburg
Tel: 0043/(0)662-8044-2435
mobil: 0664-8482340
gabriele.pfeifer@sbg.ac.at
http://www.uni-salzburg.at/presseinfos
STICHWÖRTER
Literatur  | Salzburg  | Kultur  | Auszeichnung  | Bez. Salzburg  | Kunst & Kultur  | Kunst  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung