Kultur & Gesellschaft

APA

Ö1-Talentestipendium 2020 geht an Simon Lehner

28.10.2020

Simon Lehner erhält das mit 10.000 Euro dotierte Ö1-Talentestipendium für bildende Kunst 2020. Der 1996 in Wels geborene Künstler studiert Fotografie und Zeitbasierte Medien an der Universität für angewandte Kunst Wien. Die Nachwuchsförderung wird mit Unterstützung des Wiener Städtischen Versicherungsvereins vergeben.

Lehners Arbeiten drehen sich laut Aussendung ausgehend von persönlichen Erfahrungen in der Kindheit um häusliche Gewalt, psychische Gesundheit, männliche Identitätssuche und Hypermaskulinität. "Simon Lehner spricht in eindringlichen Bildern von der eigenen Verwundbarkeit und der Suche nach Verortung. Seine in verschiedenen digitalen Medien angelegten Werkserien dienen oftmals als Mnemotechnik, oder etwa dazu, sich mit dem zeitweilig verloren geglaubten Vater in Beziehung zu setzen", heißt es in der Begründung der Jury.

Über den in einem Online-Voting vergebenen Publikumspreis konnte sich Sara Lanner freuen. Die 1991 in Hallein geborene Künstlerin studiert Performative Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien. Werke der beiden Preisträger sind von 29. Oktober bis 8. November im Wiener Leopold Museum ausgestellt.

Service: http://oe1.orf.at/talentestipendium

STICHWÖRTER
Medien  | Fernsehen  | Online-Medien  | ORF  | Österreich  | Österreichweit  | Kunst & Kultur  | Massenmedien  | Radio  | Wirtschaft und Finanzen  | Branchen  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung