Kultur & Gesellschaft

APA

Parlament: Biografisches Lexikon der Mitglieder bis 1848 erweitert

10.09.2019

Zu allen Parlamentariern des österreichischen Parlaments seit 1848 sind nun Kurzbiografien auf der Parlamentswebsite abrufbar. Bisher waren nur die Daten der Mandatare seit 1918 verfügbar. Diese wurden um die rund 3.500 Biografien des biografischen Lexikons von Franz Adlgasser ergänzt und stehen jetzt unter "Wer ist wer" online.

Details zum familiären Umfeld, zur Ausbildung sowie dem beruflichen, gesellschaftlichen und politischen Leben der Parlamentarier sind nun auf der Webseite aufrufbar. Die Daten stammen von dem am Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften tätigen Historiker Adlgasser, welcher die Ergebnisse 2014 im Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften unter dem Titel "Die Mitglieder der österreichischen Zentralparlamente 1848-1918. Ein biographisches Lexikon. (Studien zur Geschichte der österreichisch-ungarischen Monarchie Band 33)" publizierte.

STICHWÖRTER
Parlament  | Österreich  | Österreichweit  | Politik  | Politisches System  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung