Kultur & Gesellschaft

Partnermeldung

Wie das Coronavirus unser Leben verändert

18.05.2020

Von den Auswirkungen der Corona-Krise auf das Verhalten der Bevölkerung über die Bildsprache des Coronavirus bis hin zum COVID-19 Faktencheck: Expert*innen der Universität Wien sprechen über die Konsequenzen des Coronavirus in den unterschiedlichsten Bereichen.

Der Mikrobiologe Michael Wagner antwortet in der Videoreihe auf Fragen rund um das Coronavirus. Im ersten Video erzählt er über die Forschung an der Uni Wien rund ums Virus im Rahmen Vienna COVID-19 Diagnostics Initiative und die neuen Testverfahren, die dabei entwickelt werden, wie z.B. die Gurgelmethode.

Die Wachsamkeit gegenüber Eingriffen in die Privatsphäre wächst im Verlauf der Corona-Krise. Das ist eines der vielen Ergebnisse einer Panelumfrage, mit der Wissenschafter*innen der Uni Wien Einstellungen und Verhalten der Bevölkerung erfassen. Die Daten sind über einen Blog öffentlich zugänglich und ergänzen so die gesellschaftliche Debatte.

Die Bildsprache des Coronavirus: Jede Krankheit hat ihre Ikonographie: Visuelle Darstellungen von COVID-19 sind selten neutral, sondern verfolgen bestimmte Funktionen, so Uni Wien-Kulturwissenschafterin Monika Pietrzak-Franger. Als Expertin für Medical Humanities erforscht sie die Zusammenhänge zwischen Medizin und Kultur.

Vermeidung von Toten oder wirtschaftliches Desaster? Überlastung der Intensivstationen oder gesundheitliche Kollateralschäden? Im Gastbeitrag erklärt Wolfgang Mazal, Jurist an der Uni Wien, das Verhältnis zwischen Wissenschaft und Politik bei gesellschaftlich wichtigen Entscheidungsfragen

Lesen Sie mehr in uni:view, dem Medienportal der Universität Wien

Meldungsversand
Mag. Alexandra Frey
Pressebüro und stv. Pressesprecherin
Universität Wien
1010 - Wien, Universitätsring 1
M +43-664-60277-175 33
alexandra.frey@univie.ac.at
STICHWÖRTER
Epidemie  | Viruserkrankung  | Wien  | Gesundheit  | Krankheiten  | Infektionen  | Coronavirus  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung