Medizin & Biotech

Partnermeldung

Die Zukunft der Pflege - Chancen und Herausforderungen

22.11.2019

Die Zukunft der Pflege steht am Dienstag, 3. Dezember 2019, im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Wien. ExpertInnen der Universität Wien und des Instituts für Höhere Studien (IHS) diskutieren mit Ursula Frohner, Präsidentin des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbands, über die künftigen Herausforderungen im Pflegebereich.

Die Lebenserwartung der Menschen in Österreich nimmt durch medizinischen Fortschritt und bessere Lebensbedingungen stetig zu. Daraus ergeben sich neue Anforderungen für den Pflegebereich: Wie viele Pflegekräfte wird Österreich künftig benötigen? Wie kann der Pflegeberuf attraktiver gestaltet werden? Wie ist der erhöhte Pflegebedarf wirtschaftlich zu bewerkstelligen?

Darüber diskutieren Ursula Frohner, Präsidentin des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes (ÖGKV), die Gesundheitsökonomin Monika Riedel (IHS) und Marion Rauner, Public and Non-profit Management-Expertin am Institut für Betriebswirtschaftslehre der Universität Wien), mit Martin Kocher, Institut für Volkswirtschaftslehre (Universität Wien) und Direktor des IHS.

Hoher Pflegebedarf, aber wenig Anreize für qualifizierte Pflegekräfte

Der demographische und gesellschaftliche Wandel führt zu "großen Herausforderungen für den öffentlichen, gemeinwirtschaftlichen und privaten Pflegesektor", sagt Marion Rauner. Innovative, kostenintensive Pflegeansätze und -technologien seien zwar verfügbar, jedoch nur beschränkt finanzierbar. Um den enorm veränderten Bedarf an pflegerischen Leistungen zu kompensieren, ist laut Ursula Frohner bereits jetzt die größte Hürde, qualifiziertes Gesundheits- und Krankenpflegepersonal zu finden. Wesentlich sei, den Gesundheitsberuf Gesundheits- und Krankenpflege mit seinem umfangreichen Handlungsspektrum zu respektieren.

Wissenschaft & Praxis: "Die Zukunft der Pflege - Chancen und Herausforderungen"

Zeit: Dienstag, 3. Dezember 2019, 18 Uhr c.t.

Ort: Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Wien

1090 Wien, Oskar-Morgenstern-Platz 1, Skylounge (12. OG)

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten: https://wissenschaftundpraxis.univie.ac.at/anmeldung/

Rückfragehinweis:
Mag. Ann-Marie Stark, BA
Öffentlichkeitsarbeit
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Universität Wien
1090 - Wien, Oskar-Morgenstern-Platz 1
T +43 1 4277 370 40
oeffentlichkeitsarbeit.wiwi@univie.ac.at
STICHWÖRTER
Wien  | Forschung  | Wissenschaft  | Wirtschaft  | Medizin  | Gesundheit  | Pflege  | Veranstaltung  |
Weitere Meldungen aus Medizin & Biotech
APA
Partnermeldung