Medizin & Biotech

APA

EU unterstützt Impfversuch gegen Ebola in Zentralafrika

31.10.2019

Die Europäische Kommission unterstützt einen Impfversuch gegen Ebola in der Demokratischen Republik Kongo. Dafür sind sechs Millionen Euro freigemacht worden. Ebola verbreite sich im Osten des zentralafrikanischen Landes weiterhin, es bestehe die Gefahr eines Übergreifens in Nachbarländer, so die Kommission.

"Während sich Ebola weiter ausbreitet, müssen wir die Krankheit an allen Fronten bekämpfen. Die Impfung ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Bemühungen", hieß es vom EU-Ebola-Koordinator und Kommissar für humanitäre Hilfen, Christos Stylianides in einer Mitteilung. "Die EU hat die Entwicklung des neuen Ebola-Impfstoffs unterstützt. Jetzt wird eine klinische Studie der EU in der Demokratischen Republik Kongo durchgeführt", so Carlos Moedas, Kommissar für Forschung, Wissenschaft und Innovation.

Kürzlich hatte die europäische Arzneimittelbehörde einen Impfstoff des US-Pharmakonzerns Merck & Co gegen Ebola zur Zulassung empfohlen.

Weitere Meldungen aus Medizin & Biotech
APA
Partnermeldung