Medizin & Biotech

Partnermeldung

"Medical Humanities”: Medizin und Kunst

10.10.2019

Am 11. und 12. Oktober 2019 findet im Hörsaalzentrum der Medizinischen Universität Wien die international besetzte Veranstaltung "Medical Humanities: Interactions between Medicine and the Arts" statt.

Die Ausübung der Medizin ist in hohem Maße kulturgeprägt. Am Übergang der Medizin sowohl zu den Geistes‐ und Sozialwissenschaften als auch zu den Künsten entwickelte sich daraus das interdisziplinäre Feld der "Medical Humanities". Im Fokus dieser internationalen Konferenz steht die Interaktion von Medizin und Kunst, sowohl generell, als auch im Lichte der Reflexion von bildender/darstellender Kunst, Musik und Literatur auf die Medizin und umgekehrt. International sind in zunehmendem Maße Strömungen in der Medizin festzustellen, die Verbindung von Körper und Geist in der Behandlung von Krankheiten stärker zu berücksichtigen, aber auch im Medizinstudium die Künste mit dem Ziel zu verankern, das empathische Verhalten der Studierenden und deren klinische Beobachtungsgabe zu schärfen. Dies umso mehr, als sich Spitäler und Ordinationen in Europa zunehmend zu globalen Orten mit einem multikulturellen Patientenkollektiv entwickeln, wo unterschiedliche Stellenwerte der Religion, zum Umgang mit dem Tod, zur Trennung von Körper und Seele sowie subjektive Krankheitstheorien berücksichtigt werden müssen.

Unter den insgesamt 19 Beiträgen wird es zwei Keynote Lectures geben:

Jane Macnaughton (Durham University, U.K.): Symptoms and sensations in breathlessness: medical humanities meets clinical neuro­science Dietrich von Engelhardt (Universität Lübeck): "Medical Humanities" oder Therapie als Kunst – Kunst als Therapie.

Im Rahmen der Veranstaltung wird auch eine Ausstellung über Comics in der Medizin eröffnet: "IMPRESSION–EXPRESSION–INTERACTION – Perception in Medicine". Sie wird bis Semesterende, also bis Ende Jänner 2020 zu besichtigen sein.

"Medical Humanities: Interactions between Medicine and the Arts"

11./12. Oktober 2019 Hörsaalzentrum der MedUni Wien im AKH Wien Währinger Gürtel 18-20 1090 Wien

Programm

Rückfragehinweis:
   Medizinische Universität Wien
   Mag. Johannes Angerer
   Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
   Tel.: +431 40160 - 11 501
   Mobil: +43 664 800 16 11 501
   johannes.angerer@meduniwien.ac.at
   http://www.meduniwien.ac.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1238/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Kultur  | Medizin  | Kunst  | Gesundheit  |
Weitere Meldungen aus Medizin & Biotech
APA
Partnermeldung