Medizin & Biotech

Barbara Lieder leitet das Christian Doppler Labor für Geschmacksforschung am Institut für Physiologische Chemie der Universität Wien © Markus Steiner
Barbara Lieder leitet das Christian Doppler Labor für Geschmacksforschung am Institut für Physiologische Chemie der Universität Wien © Markus Steiner

Partnermeldung

Zuckerfrei leben: Welche Alternativen gibt es?

29.10.2019

In Österreich sind mehr als 40 Prozent der Erwachsenen übergewichtig oder adipös - Tendenz steigend. Eine Ursache dafür ist der übermäßige Konsum zuckerhaltiger Speisen und Getränke. Was kann uns helfen? Am Dienstag, 3. Dezember, 18 Uhr, diskutieren dazu Ernährungswissenschafterin Barbara Lieder und Journalistin Susanne Mauthner-Weber bei NACHGEFRAGT in der Aula am Campus der Universität Wien. Das Gespräch ist offen für das Publikum und Interessierte sind eingeladen, Fragen zu stellen.

Süßstoffe schmecken nicht wie Zucker. Während der Geschmack von Aspartam, das in Light-Limonaden und Diät-Joghurts Verwendung findet, sowie die pflanzliche Süße von Stevia länger anhalten, kommt und geht die Süße von Zucker in unserem Mund sehr schnell. Welche Süßstoffe eignen sich für welche Speisen? Und wie wirken sich diverse Süßstoffe auf unseren Körper aus? Wir Menschen verfügen nicht nur im Mund über Süßrezeptoren, sondern auch in der Bauchspeicheldrüse, im Darm sowie in Fettzellen. Die Ernährungswissenschafterin Barbara Lieder erforscht den süßen Geschmackssinn mit dem Ziel, den Zusammenhang zwischen der Süßwahrnehmung und unserem Stoffwechsel besser zu verstehen. Die Forschungsergebnisse könnten dabei helfen, gesunde und kalorienarme Alternativen zu entwickeln. Denn auf den Genuss von süßen Speisen wird unsere überernährte Wohlstandgesellschaft - gerade auch in der Vorweihnachtszeit - nicht verzichten wollen. Dazu unterhalten sich Geschmacksforscherin Barbara Lieder und Journalistin Susanne Mauthner-Weber.

Barbara Lieder leitet nach Forschungsaufenthalten in Deutschland, Österreich und den USA seit 2018 das Christian Doppler Labor für Geschmacksforschung am Institut für Physiologische Chemie der Universität Wien. Ihr Doktoratsstudium schloss sie an der Universität Wien unter der Betreuung von Veronika Somoza, Vizedekanin der Fakultät für Chemie, ab. Davor studierte sie Ernährungswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Susanne Mauthner-Weber hat Rechtswissenschaften sowie Journalismus studiert und ist mehrfach ausgezeichnete Wissenschaftsjournalistin. Seit vielen Jahren schreibt sie für die Tageszeitung "Kurier" und die Plattform "futurezone" vor allem über Erfindungen, Entdeckungen und Errungenschaften - kurz: über Forschungsergebnisse. Aber nicht nur ihr wissenschaftsjournalistischer Blick auf das Thema verspricht eine spannende Diskussion, sondern auch ihre persönliche Erfahrung. Susanne Mauthner-Weber ernährt sich nahezu zuckerfrei.

Gespräch in der Aula am Uni Wien Campus und auf Facebook Live

NACHGEFRAGT bringt Wissenschaft, Journalismus und Publikum zusammen, um Themen zu diskutieren, die die Gesellschaft bewegen. Mit der Diskussion, die via Facebook Live online übertragen wird, liefert die Universität Wien wissenschaftliche Expertise zu aktuellen Themen. Darüber hinaus ist das Format ein Beitrag zur Vernetzung von Wissenschaft, Journalismus und Öffentlichkeit. Fragen zum Thema können sowohl vor Ort als auch via Facebook live gestellt werden.

NACHGEFRAGT

Die Reihe NACHGEFRAGT ist eine von zahlreichen Aktivitäten, die die Universität Wien im Rahmen des Jubiläums 20 Jahre Uni Wien Campus im vergangenen Jahr initiiert hat und weiterführt, um allen Interessierten Gelegenheit zu bieten, mit Wissenschaft und Forschung in Kontakt zu treten.

NACHGEFRAGT

Zuckerfrei leben: Welche Alternativen gibt es?

Zeit: Dienstag, 3. Dezember, 18 Uhr

Ort: Aula am Campus der Universität Wien, 1090 Wien, Spitalgasse 2, Hof 1

Zur Anmeldung

Rückfragehinweis:
Mag. Veronika Schallhart
Öffentlichkeitsarbeit
Universität Wien
Universitätsring 1, 1010 Wien 
T +43-1-4277-175 30 
M +43-664-60277-175 30 
veronika.schallhart@univie.ac.at
STICHWÖRTER
Wien  | Forschung  | Wissenschaft  | Veranstaltung  | Ernährung  |
Weitere Meldungen aus Medizin & Biotech
APA
Partnermeldung