Natur & Technik

Partnermeldung

Akademievorlesung "Schnelles Rechnen" mit Martin Grötschel

07.03.2019

Algorithmen sind aus unserer vernetzten Welt nicht mehr wegzudenken. Martin Grötschel, Mathematiker und Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, erklärt am 18. März im Rahmen der neuen "Akademievorlesungen" der ÖAW, wie sie funktionieren.

Ob Routenberechnung, Wettervorhersage oder Online-Shopping: Algorithmen begleiten uns Tag für Tag. Auch soziale Netzwerke wie Facebook & Co. wären ohne sie nicht denkbar. Doch wie funktionieren Algorithmen? Und was macht sie so effizient?

Einblicke in die hinter den Algorithmen stehende Welt der Mathematik gibt am 18. März um 18 Uhr der deutsche Mathematiker Martin Grötschel bei seinem Vortrag mit dem Titel "Schnelles Rechnen" im Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).

Grötschel beschäftigt sich neben der mathematischen Grundlagenforschung auch mit Fragen der angewandten Mathematik in Wirtschaft und Industrie. So widmet er sich in seiner Forschung etwa der mathematischen Optimierung von Produktionsabläufen und Logistik, der Steuerung von Robotern, der Reduzierung von Energieverbrauch oder der Frequenzplanung im Mobilfunk. Bereits als Doktorand entwickelte Grötschel zudem Lösungsverfahren zum "Problem des Handlungsreisenden", einem Klassiker der Mathematik, bei dem es um die Optimierung von Wegstrecken geht. In der Praxis ist dies zum Beispiel für die effiziente Tourenplanung von Kunden- und Pannendiensten aber inzwischen auch in der Genom-Sequenzierung wichtig.

Martin Grötschel ist seit 2015 Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Zuvor war er Präsident des Zuse-Instituts für Informationstechnik Berlin und lehrte angewandte Mathematik an der TU Berlin. Mit seinem Vortrag, einer Kurt-Gödel-Lecture, eröffnet Grötschel die neue Reihe der "Akademievorlesungen", die prominente Vortragende unterschiedlicher Fachgebiete nach Wien bringt.

Die nächste Akademievorlesung findet am 2. April um 18 Uhr statt: Der österreichische Wirtschaftswissenschaftler Gabriel Felbermayr, seit Kurzem Präsident des Instituts für Weltwirtschaft an der Universität Kiel, spricht zum Thema "Rückkehr der Machtpolitik im Welthandel: Ist Europas Wohlstand bedroht?" an der ÖAW in Wien.

Martin Grötschel: "Schnelles Rechnen"

Zeit: 18. März 2019, 18 Uhr

Ort: Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2, 1010 Wien

Um unverbindliche Anmeldung wird gebeten unter: www.oeaw.ac.at/anmeldung/akademievorlesungen/

Quelle: ÖAW

STICHWÖRTER
Wien  | 01.Mai  | Wissenschaft  | Mathematik  | IT  | Veranstaltung  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung