Natur & Technik

APA

Bau von Riesen-Teleskop auf Hawaii soll kommende Woche beginnen

11.07.2019

Rund zehn Jahre später als geplant soll in der kommenden Woche mit dem Bau eines riesigen Teleskopes auf dem Vulkan Mauna Kea auf Hawaii begonnen werden. "Wir haben einen zehn Jahre langen Weg hinter uns, um an diesen Punkt zu gelangen, und der Tag für den Beginn des Baus ist gekommen", teilte Hawaiis Gouverneur David Ige mit.

Das Projekt hatte sich immer weiter verzögert, weil zahlreiche Bewohner der Insel Hawaii, auch Big Island genannt, auf der der Mauna Kea liegt, dagegen protestiert hatten. Für sie ist der Vulkan historisch und kulturell bedeutend.

Mit dem "TMT" (Thirty Meter Telescope) wollen Astronomen unter anderem das Licht der ältesten Sterne und Galaxien auffangen und analysieren. Zudem sollen die Planeten naher Sterne untersucht und physikalische Gesetze überprüft werden. Kern der Anlage soll ein Spiegel mit 30 Metern Durchmesser aus insgesamt 492 Einzelsegmenten sein. Auf dem Mauna Kea, der mehr als 4.000 Meter hoch und nicht aktiv ist, stehen bereits rund ein Dutzend andere Teleskope und Beobachtungsstationen. Die Kosten für das "TMT", das das größte Teleskop der nördlichen Hemisphäre werden könnte, könnten Expertenschätzungen zufolge in die Milliarden gehen.

Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung