Natur & Technik

Partnermeldung

DIGITAL BREEDING - am Puls der Zeit!

30.01.2020

Pflanzenzüchtung ist gleichermaßen Wissenschaft, Kunst und wirtschaftliche Tätigkeit. Ihre Aufgabe besteht darin, Nutzpflanzen, unseren Bedürfnissen entsprechend, genetisch zu verändern. (Definition nach Rex Bernardo).

Eine wissenschaftliche Tagung zu diesem aktuellen Thema findet alle zwei Jahre, initiiert von der Gesellschaft für Pflanzenzüchtung, statt. Erstmals ist die BOKU Gastgeber. Eine Auszeichnung für die heimische Pflanzenzüchtung und Züchtungsforschung. DIGITAL BREEDING, am Puls der Zeit, trifft auf großes Interesse in der gesamten Community. Über 110 angemeldete Tagungsbeiträge, nahezu 200 aktive TagungsteilnehmerInnen. Themenschwerpunkt ist die Weiterentwicklung Digitaler Werkzeuge sowohl in der Erfassung und Messung von Pflanzeneigenschaften (Phänotypisierung) als auch in der genetischen Analyse (Genotypisierung). Die Ansprüche an die Landwirtschaft sind enorm. Es gilt die Produktion nachhaltig zu verbessern, Pflanzenschutzmitteleinsatz zu verringern und die Nährstoffeffizienz von Sorten bei knappen natürlichen Ressourcen zu erhöhen. Neue Sorten müssen widerstandsfähiger werden. Gegen Stress, wie Wassermangel und Hitze (Stichwort Klimawandel) und gegen Krankheiten und Schädlinge. Das Ziel der Pflanzenzüchtung ist die genetische Veränderung von Pflanzenpopulationen zur Verbesserung biologischer und ökonomischer Eigenschaften. Sie beruht auf Kreuzung mit nachfolgender Auslese von Tochterpflanzen für den nächsten Züchtungszyklus oder der anschließenden Vermehrung als Saatgut einer neuen Pflanzensorte. Zahlreiche NachwuchswissenschaftlerInnen werden Tagungsbeiträge, wie die Sojabohne als hochwertige Eiweißpflanze und Quinoa, ein Pseudogetreide mit hohem Potential als Nahrungspflanze präsentieren. Digital Breeding, ein Symposium der Wissenschaft und Forschung. Interdisziplinär, transparent und nachhaltig. Mit einem gemeinsamen Ziel.

DIGITAL BREEDING - am Puls der Zeit!

Internationales Symposium der Gesellschaft für Pflanzenzüchtung

in Zusammenarbeit mit Saatgut Austria

11. - 13. Februar 2020

Universität für Bodenkultur Wien, Campus TULLN

Ingeborg Dirmhirn-Haus, 3430 Tulln, Konrad Lorenz Strasse 24

Weitere Informationen und das Tagungsprogramm: https://gpz2020.boku.ac.at/

Rückfragehinweis:
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hermann Bürstmayr
Universität für Bodenkultur Wien
Department für Agrarbiotechnologie (IFA-Tulln)
Institut für Biotechnologie in der Pflanzenproduktion
+43 1 47654 97102
hermann.buerstmayr@boku.ac.at
www.ifa-tulln.boku.ac.at/en/institut-fuer-biotechnologie-in-der-pflanzenproduktion/
STICHWÖRTER
Wien  | Niederösterreich  | Forschung  | Wissenschaft  | Veranstaltung  | Botanik  | Genetik  | Digitalisierung  | Bez. Tulln  | Tulln  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung