Natur & Technik

APA

Start des "Perseverance"-Rover zum Mars erneut verschoben

01.07.2020

Die NASA hat den Start des nächsten Mars-Rovers erneut verschoben und peilt dafür jetzt frühestens den 30. Juli an. Grund dafür seien Verzögerungen im Zusammenhang mit der Trägerrakete, teilte die US-Raumfahrtbehörde mit.

Der Start des Roboters mit dem Namen "Perseverance" (auf Deutsch: Durchhaltevermögen) war ursprünglich für den 17. Juli vorgesehen. Vergangene Woche verschob die NASA das Startdatum auf 22. Juli.

Ursprünglich hatte die Behörde angekündigt, dass nach dem anvisierten Termin am 17. Juli ein Fenster von etwa drei Wochen für weitere Versuche bleibe. Nun haben NASA-Fluganalysten die Startmöglichkeiten für den rund 1.000 Kilogramm schweren Rover von der Größe eines Kleinwagens bis zum 15. August verlängert. Außerdem soll geprüft werden, ob ein Start auch noch später im August möglich ist.

Der unbemannte Rover soll nach der Landung auf der Suche nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens über den Roten Planeten rollen. Außerdem soll er das Klima und die Geologie des Planeten erforschen und Proben von Steinen und Staub nehmen. Wissenschafter erhoffen sich von der Mission unter anderem neue Erkenntnisse über die Entstehung des Universums.

STICHWÖRTER
Raumfahrt  | USA  | Washington  | Wissenschaft  | Forschung  | Wissenschaftsmissionen  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung