Natur & Technik

APA

Zwei US-Astronauten arbeiteten bei Außeneinsatz an Raumstation ISS

10.10.2017

Zwei US-Astronauten sind zu ihrem zweiten Außeneinsatz innerhalb weniger Tage aus der Internationalen Raumstation (ISS) ausgestiegen. Randy Bresnik und Mark Vande Hei schwebten am 10. Oktober aus einer Luke hinaus ins freie Weltall, wie in einer Video-Übertragung der Raumfahrtbehörde NASA zu sehen war.

Sie sollten einen Roboterarm warten, den sie bei ihrem ersten gemeinsamen Außeneinsatz am vergangenen Donnerstag repariert hatten. Der Roboterarm "Canadarm2" funktioniert wie eine mechanische Hand, die unter anderem beim Andocken von Raumfrachtern mit Nachschub genutzt wird. Der Außeneinsatz sollte etwa sechseinhalb Stunden dauern.

Auf dem russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan war wenige Stunden zuvor eine Sojus-Rakete mit einem Progress-Frachter aufgerichtet worden. Der Transporter soll am Donnerstag Nachschub zur ISS bringen. Derzeit sind neben Bresnik und Vande Hei noch der US-Amerikaner Joseph Acaba, die Russen Sergej Rjasanski und Alexander Misurkin sowie der Italiener Paolo Nespoli auf der ISS im Einsatz.

STICHWÖRTER
Raumfahrt  | Russland  | Moskau  | Wissenschaft  | Forschung  | Wissenschaftsmissionen  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung