Politik & Wirtschaft

Partnermeldung

77. Kuratoriumssitzung des FWF bewilligt rund 47,2 Millionen Euro

19.03.2020

Informationen zu den Auswirkungen der behördlichen Einschränkungen auf das Förderungswesen werden laufend auf der FWF-Website sowie via Newsletter und Twitter zur Verfügung gestellt.

In der 77. Kuratoriumssitzung des FWF, die am 9. und 10. März 2020 kurz vor den Einschränkungen aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus stattfand, konnten bei einem Antragsvolumen von 163,8 Millionen Euro rund 47,2 Millionen Euro bewilligt werden. Dies ergibt eine Bewilligungsquote über alle Programme von 28,8 Prozent. Insgesamt konnten von 487 Anträgen 139 herausragende Projekte reüssieren. Gefördert werden somit 292 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Zugleich wurden wieder vier herausragende doc.funds-Projekte mit einem Gesamtvolumen von 7,7 Millionen Euro bewilligt. Somit können insgesamt 56 Doktorandenstellen finanziert werden, 39 davon aus Mittel des FWF und 17 von den beteiligten Universitäten.

Projekte im Gesamtumfang von 8,9 Millionen Euro konnten ausschließlich aufgrund fehlender Ressourcen nicht gefördert werden ("approved, but not funded").

Sämtliche bewilligten Forschungsprojekte sind auf der FWF-Website dargestellt, zu finden unter:

https://pf.fwf.ac.at/de/wissenschaft-konkret/project-finder

Der FWF wünscht allen geförderten Projekten ein erfolgreiches Gelingen.

Die bewilligten doc.funds-Projekte

"Doctoral College Advanced Functional Materials (DCAFM) - Hierarchical Design of Hybrid Systems"

Universität Wien

Koordinator: Christoph DELLAGO

Der Forschungsschwerpunkt des DCAFM liegt in der Synthese, Analyse und theoretischen Modellierung neuer funktionaler Materialien, welche von zweidimensionalen Materialien mit spezifischen elektronischen und optischen Eigenschaften bis zu Systemen weicher Materie mit besonderen mechanischen Eigenschaften reichen.

"International Business Taxation"

Wirtschaftsuniversität Wien

Koordinator: Michael LANG

Das Doktoratsprogramm richtet sich an Forscherinnen und Forscher in den Disziplinen Finanzwissenschaft, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Internationales Steuerrecht und stellt damit eine interdisziplinäre Ausbildung im Bereich der Besteuerung grenzüberschreitender Aktivitäten von Unternehmen dar.

"Modeling-Analysis-Optimization of discrete, continuous, and stochastic systems"

Universität Klagenfurt

Koordinatorin: Michaela SZÖLGYENYI

Optimierungsprobleme begleiten uns ständig im täglichen Leben. Dabei kommen diskrete, stochastische, also vom Zufall beeinflusste, und stetige mathematische Modelle zum Einsatz, die es zu analysieren gilt. Um solche Probleme zu lösen, ist es oft essenziell, nicht nur vom Blickwinkel eines mathematischen Teilgebietes daran zu arbeiten, sondern das Wissen mehrerer Teilgebiete zu vereinen und damit Synergien zu schaffen.

"Cellular Basis of Diseases: Molecular Control of Metabolism and Inflammation"

Medizinische Universität Innsbruck

Koordinator: David TEIS

Die wichtigsten Forschungsziele des Doktoratsprogramms sind das Verständnis der zellulären Mechanismen von Krankheiten, insbesondere (i) wie der metabolische Signalweg mit dem Nährstofftransport in den Gastrointestinaltrakt und die Leber zusammenwirkt sowie (ii) wie sich diese Wege mit der Reprogrammierung von Immunzellen überschneiden.

Auswirkungen der behördlichen Einschränkungen auf das Förderungswesen

Derzeit prüft der FWF detailliert, welche Konsequenzen die aktuelle Situation auf das Förderungswesen sowie die einzelnen Antragsmöglichkeiten mit sich bringt. Alle Informationen dazu werden laufend auf der FWF-Website sowie via Newsletter und Twitter zur Verfügung gestellt:

www.fwf.ac.at/corona

Der FWF ersucht um Verständnis, dass die Geschäftsstelle - auch in der Beratung via Telefon und Email - nur eingeschränkt erreichbar ist. Ebenso kann es zu etwas längeren Bearbeitungs- und Reaktionszeiten kommen. Der FWF ist sehr bemüht, seine Serviceleistungen möglichst reibungslos aufrecht zu erhalten.

Kuratorium

Das Kuratorium des FWF setzt sich aus dem Präsidium des Wissenschaftsfonds sowie Fachreferentinnen und Fachreferenten zusammen. Die Funktionsperiode des aktuellen Kuratoriums läuft noch bis Oktober 2020. Primäre Aufgabe des Kuratoriums ist die Entscheidung über die Förderung von Forschungsvorhaben. Die Mitglieder des FWF-Kuratoriums finden sich unter:

https://www.fwf.ac.at/de/ueber-den-fwf/organisation/kuratorium/

FWF Der Wissenschaftsfonds

Der FWF ist Österreichs zentrale Einrichtung zur Förderung der Grundlagenforschung sowie der künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung. Er unterstützt - nach internationalen Qualitätsmaßstäben - herausragende Forschungsprojekte sowie exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich der Gewinnung, Erweiterung und Vertiefung wissenschaftlicher Erkenntnisse widmen.

Rückfragehinweis:
Marc Seumenicht
Stv. Leiter Kommunikation, Pressesprecher
scilog.fwf.ac.at | @FWF_at | @FWFOpenAccess
STICHWÖRTER
Forschung  | Wien  | Wissenschaft  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung