Politik & Wirtschaft

Partnermeldung

Chancengleiche Forschungsförderung?

20.02.2020

Wir laden ein, um über eine Weiterentwicklung der Forschungsförderung nachzudenken und mögliche Hintergründe und Folgen einer nicht gendergerechten Fördermittelvergabe an Forscherinnen und Forscher zu diskutieren.

Da Forschungsförderungen für die Karrieren von Forscherinnen und Forschern bedeutsam sind, kann eine mögliche unfaire Vergabe negative Auswirkungen auf Karriereverläufe haben. Die erste GRANteD-Konferenz präsentiert Forschungsergebnisse und Erfahrungen zu Gender Bias in der Forschungsförderung. Vorgestellt wird ein laufendes H2020 Forschungsprojekt, in dem der angesprochene Gender Bias näher untersucht und Chancengleichheit bei der Forschungsförderung angestrebt wird.

Helene Schiffbänker vom Institut für POLICIES der JOANNEUM RESEARCH ist Projektkoordinatorin: "Förderungen sind unerlässlich für die Karriere von Forscherinnen und Forschern, und die Besten sollten sie erhalten. Dies kann nur in einem fairen Forschungsförderungssystem funktionieren. Beginnend mit unserer ersten Konferenz laden wir Forschungsförderinnen und -förderer, Gender-Expertinnen und -Experten, Forscherinnen und Forscher, politische Entscheidungsträgerinnen und -träger und all jene, die an einer fairen Forschungsförderung interessiert sind, zu einem engagierten Diskurs ein. Wir wollen Erfahrungen und Tools zur Verbesserung der Fördermittelvergabe austauschen und aus der Förderpraxis heraus vertiefende Fragen für das Forschungsprojekt formulieren."

GRANteD Stakeholder Konferenz

Is it a lottery? Improving Gender Fairness in Research Funding

Montag, 24. Februar | 9:30 bis 18:00 Uhr

Haus der Forschung, Sensengasse 1, 1090 Wien

Bitte um Anmeldung unter: https://www.granted-project.eu/stakeholder-conference/registration/

Die Konferenz findet in englischer Sprache statt.

Die JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH entwickelt Lösungen und Technologien für Wirtschaft und Industrie in einem breiten Branchenspektrum und betreibt Spitzenforschung auf internationalem Niveau.

Mit dem Fokus auf angewandte Forschung und Technologieentwicklung nimmt sie als die INNOVATION COMPANY eine Schlüsselfunktion im Technologie- und Wissenstransfer ein.

POLICIES - Institut für Wirtschafts- und Innovationsforschung

POLICIES unterstützt Unternehmen, Politik, Forschungseinrichtungen und Organisationen bei ihren Fragen zu Technologie- und Innovationsstrategien, evidenz-basierter Politik oder der regionalen Standortbewertung - sowie bei datengestützten Innovationsprojekten. Die unternehmerischen oder politischen Entscheidungen können somit auf Basis objektiver Fakten getroffen werden.

Rückfragehinweis:
Dr.in Helene Schiffbänker 
POLICIES - Institut für Wirtschafts- und Innovationsforschung 
E-Mail: helene.schiffbaenker@joanneum.at
Telefon: 0316 876 2826
Haus der Forschung, Sensengasse 1, 1090 Wien
Anmeldungen und Organisatorisches:
Marlene Hock, BA MSc 
E-Mail: marlene.hock@joanneum.at   
Telefon: 0316 876 4403
Haus der Forschung, Sensengasse 1, 1090 Wien
STICHWÖRTER
Wien  | Forschung  | Veranstaltung  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung