Politik & Wirtschaft

Mit der Förderung sollen zwei bis vier Projekte unterstützt werden © APA (AFP)
Mit der Förderung sollen zwei bis vier Projekte unterstützt werden © APA (AFP)

APA

Coronavirus - EU stellt zehn Mio. Euro für Forschung zur Verfügung

31.01.2020

Die EU-Kommission stellt zehn Millionen Euro für die Erforschung des Ausbruchs des Coronavirus zur Verfügung. Die Gelder stammen aus den Mitteln des EU-Forschungs- und Innovationsprogrammes Horizon 2020, wie die EU-Behörde in Brüssel mitteilte. Es gebe einen dringenden Aufruf zur Einreichung von Forschungsprojekten, die das "Verständnis der neuartigen Coronavirus-Epidemie erweitern".

Auch zu einer "effizienteren klinischen Behandlung von mit dem Virus infizierten Patienten sowie zu einer Verbesserung der Vorsorge und Reaktivität der öffentlichen Gesundheitssysteme" sollen diese den Vorstellungen der EU-Kommission zufolge beitragen. Mit der Förderung sollen zwei bis vier Forschungsprojekte unterstützt werden, die Frist für die Antragstellung laufe bis 12. Februar.

Die EU-Kommission arbeite auch eng mit der Weltgesundheitsorganisation und anderen internationalen Akteuren zusammen, um eine "effiziente und koordinierte Reaktion auf den Ausbruch des Coronavirus" zu gewährleisten, hieß es am 31. Jänner.

STICHWÖRTER
EU  | Forschung  | Epidemie  | Viruserkrankung  | EU-Kommission  | Europäische Union  | Brüssel  | China  | Peking  | Wissenschaft  | Gesundheit  | Krankheiten  | Infektionen  | Coronavirus  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung