Politik & Wirtschaft

Partnermeldung

Erster "Tag der Familienunternehmen" am MCI

16.05.2018

Die Verknüpfung von Wissenschaft und Wirtschaft zählt zu den strategischen Zielsetzungen der Unternehmerischen Hochschule® in Innsbruck. Erstmals fand nun am 13. Mai der "Tag der Familienunternehmen" am MCI statt, in dessen Zentrum die Gestaltung des Übergabe- und Nachfolgeprozesses stand, eine für Familienunternehmen besonders herausfordernde Thematik. Familienunternehmerinnen und Familienunternehmer aus dem gesamten DACH-Raum folgten der Einladung. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG und der Standortagentur Tirol.

Das spannende und abwechslungsreiche Programm bot wissenschaftlich fundierten Input genauso wie ein breites Portfolio an Expertenwissen zu strategischen und juristischen Fragestellungen, Finanzierung, Recruiting und Personalentwicklung und vielem mehr. In einer Podiumsrunde teilten erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer unterschiedlicher Branchen ihre Erfahrungen mit den Teilnehmern. Absolutes Highlight war ein Best Practice Beitrag: Klaus Ortner, Geschäftsführer der IGO Industries, einem international agierenden Verbund von Technologieunternehmen, zeigte auf, wie ein vor mehr als 110 Jahren gegründetes Familienunternehmen zu einem international erfolgreichen Milliardenunternehmen geführt werden kann.

Ein großartiges Format, das unbedingt wiederholt werden sollte, lautete das Resümee der Unternehmerinnen und Unternehmer. Besonders geschätzt wurde, dass ein brennendes Thema - die Unternehmensnachfolge - auf wissenschaftlichem Niveau von verschiedenen Seiten beleuchtet wurde.

"Meine Motivation am MCI zu studieren war, mehr über die Führung unseres eigenen Familienbetriebs zu lernen. Schön, dass es jetzt auch ein Zentrum dafür gibt." Daniel Deflorian, Defloriani Tiefkühlspezialitäten GmbH

"Toll dass man die Familienbetriebe am MCI nun stärker beleuchtet." Thomas Falkner, Teamgeist

"Ein abwechslungsreiches Programm mit viel Input und Anregungen zur Betriebsübergabe." Katharina Oberbichler, Unternehmensberaterin

MCI-Rektor Andreas Altmann freut sich, dass die neue Veranstaltung gut angenommen wurde: "Als Unternehmerische Hochschule® ist es uns ein besonderes Anliegen, Wirtschaft und Wissenschaft zusammenzubringen. Wir kennen die besonderen Herausforderungen im Family Business und freuen uns, wenn wir mit unserem Know-how konkreten Nutzen für die Unternehmerinnen und Unternehmer stiften können."

Anita Zehrer, Leiterin des am MCI eingerichteten "Zentrum Familienunternehmen", verweist außerdem auf den Forschungsschwerpunkt Family Business am MCI: "Wir identifizieren regelmäßig gemeinsam mit Unternehmerinnen und Unternehmern besonders drängende Problemstellungen und bearbeiten diese dann im Rahmen von Forschungsprojekten. Momentan im Fokus steht die gesamte Problematik rund um die Unternehmensnachfolge. Wir können den Unternehmerinnen und Unternehmern hier mit absolut praxisrelevanten Forschungsergebnissen an die Hand gehen und sie dabei unterstützen, ihre Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen."

Mit dem Tag der Familienunternehmen wurde am MCI ein Format begründet, das Wissenschaft und Praxis aktiv zusammenführt, aktuelle Herausforderungen erörtert und relevante Fragestellungen rund um das Thema Familienunternehmen diskutiert und bearbeitet. Angesprochen werden Familienunternehmerinnen und Familienunternehmer sowie deren Angehörige, die in Familienunternehmen in entscheidenden Funktionen agieren, sowie insbesondere auch Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich mit der Übergabe bzw. Übernahme eines Familienunternehmens auseinandersetzen. Die Veranstaltung ist im Jahresrhythmus geplant und wird von weiteren themenspezifischen Veranstaltungen ergänzt.

Weitere Informationen: familienunternehmen@mci.edu

Bildauswahl

Pressekontakt und Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
ulrike.fuchs@mci.edu 
Tel. +43 512 2070-1527
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung