Politik & Wirtschaft

APA

Frische Fördermittel für IKT-Forschung

02.12.2019

Rund sechs Millionen Euro stehen in der aktuellen Ausschreibung des Förderprogramms "IKT der Zukunft" für kooperative F&E-Projekte zur Verfügung. Bis 23. März 2020 kann eingereicht werden, heißt es vonseiten des Infrastrukturministeriums (BMVIT) und der Forschungsförderungsgesellschaft FFG.

Schwerpunkt ist dieses Mal die Förderung eines flexiblen kooperativ-kreativen Ökosystems, in dem eine Vielfalt verschiedenartiger Akteure zusammenarbeitet. Abgeleitet wurde das aus gesellschaftlich-technologischen Zukunftsszenarien für das Jahr 2040, die aus einem Stakeholderprozess hervorgegangen sind - Titel "Scenario Process NGI -The Internet for People 2040".

Als wesentlich bei der Einreichung gilt die Adressierung des Querschnittsziels "Human-Centered Design". Empfohlen wird zudem die begleitende Nutzung von Förderinstrumenten zur Entwicklung des Humanpotenzials (vor allem Karriere Grants und FEMtech Karriere).

Nach einer Auftaktveranstaltung mit Matchmaking in Wien Mitte November finden am 4. Dezember Vernetzungsworkshops in Linz statt.

Service: Weitere Informationen finden sich im Downloadcenter.

STICHWÖRTER
IT  | Forschung  | Entdeckungen und Innovationen  | Wien  | Wissenschaft  | Technologie  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung