Politik & Wirtschaft

Partnermeldung

Klimaschutzministerium – Neue Organisationsstruktur im Kampf gegen die Klimakrise

10.11.2020

Mit 9. November tritt eine Reorganisation der Struktur im Klimaschutzministerium in Kraft. Dabei werden die Sektionen auf die großen Herausforderungen im Kampf gegen die Klimakrise ausgerichtet und effiziente Strukturen geschaffen. Neben einer Zusammenlegung der Energie- und Klimaagenden wird eine Sektion Umwelt und Kreislaufwirtschaft gebildet und der Bereich Verkehr neu strukturiert. Auch die rechtlichen Services und EU-Agenden werden neu strukturiert und gebündelt.

"Gemeinsam arbeiten wir an unserem großen Ziel: Die Klimaneutralität Österreichs im Jahr 2040. Mit der neuen Organisation schaffen wir die Voraussetzungen, dass wir diesen Auftrag gut erfüllen. Die Klimakrise ist die große Frage unserer Zeit - mit unglaublichen Engagement und großem Einsatz arbeitet das gesamte Ministerium an den aktuellen und künftigen Herausforderungen. Dafür gilt mein Dank - besonders in diesen schwierigen Zeiten - den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern", sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Das neue Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) wurde mit 28. Jänner 2020 geschaffen und bündelt die zentralen Themenbereiche im Kampf gegen die Klimakrise erstmals in einem Ministerium. Mit der Reorganisation wird nun ein wesentlicher Teil der Zusammenführung abgeschlossen.

Die wichtigsten Änderungen im Detail:

* Die Zusammenführung der rechtlichen Bereiche und der Aufbau einer gemeinsamen Rechtsabteilung, in der die rechtlichen Services für alle Teile des Ministeriums zentral gebündelt werden.

* Die Neustrukturierung der EU-Agenden aus den einzelnen Teilen und Sektionen des Ministeriums.

* Die Verknüpfung der Agenden der Umwelt mit den Agenden der Abfallwirtschaft, Chemiepolitik und Umwelttechnologien in der neuen Sektion Umwelt und Kreislaufwirtschaft.

* Die Zusammenlegung der Energie- und Klimaagenden in der Sektion Klima und Energie für eine stärkere Verzahnung von Energie- und Klimapolitik zur Erreichung der Klimaziele.

* Eine Neuordnung des Verkehrsbereichs mit dem deutlichen Ziel einer klimafreundlichen Verkehrspolitik.

Rückfragehinweis:
BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Florian Berger
Pressesprecher der Bundesministerin
01/71162-658010
florian.berger@bmk.gv.at
www.bmk.gv.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/47/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Politik  | Klima  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung