Politik & Wirtschaft

Partnermeldung

LBG-Präsidentin Smolle-Jüttner: „Budget ist positives Signal für österreichische Forschung“

14.10.2020

"Das heute präsentierte Budget für die kommenden Jahre ist ein wichtiges Bekenntnis der Bundesregierung zur österreichischen Forschung. Als Ludwig Boltzmann Gesellschaft begrüßen wir den deutlichen Budgetzuwachs. Damit wird der Wachstumspfad, der im Forschungsfinanzierungsgesetzt festgehalten wurde, nun auch sichergestellt. Die Planungs- und Finanzierungssicherheit ist ein ermutigendes Signal und ermöglicht uns, neue Initiativen zu setzen. Nur so können wir die nächsten Schritte für eine weitere erfolgreiche Forschungszukunft an der LBG setzen", so Univ.-Prof. Dr. Freyja-Maria Smolle-Jüttner, Präsidentin der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, anlässlich der Budgetrede im Nationalrat am 14. Oktober 2020. Demnach beträgt das Budget 2021-2024 für den Forschungsbereich rund 2,48 Milliarden Euro, das ist ein Plus von 340 Millionen Euro im Vergleich zum alten Bundesfinanzrahmen.

Das im Sommer verabschiedete Forschungsfinanzierungsgesetz bietet ab 2021 erstmalig eine jeweils dreijährige Planungs- und Finanzierungssicherheit für die Forschungsförderung sowie die Forschungseinrichtungen.

Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) ist eine Forschungseinrichtung mit thematischen Schwerpunkten in der Medizin und den Life Sciences sowie den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften und stößt gezielt neue Forschungsthemen in Österreich an. Die LBG betreibt zusammen mit akademischen und anwendenden Partnern aktuell 19 Ludwig Boltzmann Institute und entwickelt und erprobt neue Formen der Zusammenarbeit zwischen der Wissenschaft und nicht-wissenschaftlichen AkteurInnen wie Unternehmen, dem öffentlichen Sektor und der Zivilgesellschaft. Gesellschaftlich relevante Herausforderungen, zu deren Bewältigung Forschung einen Beitrag leisten kann, sollen frühzeitig erkannt und aufgegriffen werden. Teil der LBG sind das LBG Open Innovation in Science Center, das das Potenzial von Open Innovation für die Wissenschaft erschließt, und das LBG Career Center, das 250 PhD-StudentInnen und Postdocs in der LBG betreut. [www.lbg.ac.at] (http://www.lbg.ac.at/)

Rückfragehinweis:
   Barbara Konturek 
   Öffentlichkeitsarbeit
   Ludwig Boltzmann Gesellschaft
   Tel. +43 676 500 4962
   barbara.konturek@lbg.ac.at 
   www.lbg.ac.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1661/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Budget  | Forschung  | Innenpolitik  | Wissenschaft  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung