Politik & Wirtschaft

APA

Preis für verständliche Wissenschaft an österreichischen Informatiker

11.10.2019

Der Klaus Tschira-Preis für verständliche Wissenschaft "KlarText!" wurde in Heidelberg an sechs herausragende Nachwuchswissenschafter verliehen, die über ihre Doktorarbeit einen allgemein verständlichen Artikel geschrieben haben. Einer der Preisträger ist der oberösterreichische Informatiker Andreas Grimmer (Uni Linz), teilte die Klaus Tschira Stiftung in einer Aussendung mit.

Grimmer siegte mit seinem Textbeitrag "Das Labor auf dem Chip" in der Kategorie Informatik. Der 1990 in Ried im Innkreis (OÖ) geborene Wissenschafter, der an der Universität Linz promovierte und mittlerweile bei der Firma Dynatrace arbeitet, verlegte klassische Aufgaben eines Labors in ein zentimetergroßes Chip-Labor. Dort könnten künftig Aufgaben wie das Mischen, Erhitzen und Inkubieren von Substanzen vollautomatisiert und ortsunabhängig stattfinden.

Für den Preis müssen Nachwuchswissenschafter auf Deutsch einen Artikel über ihre Doktorarbeit schreiben. Der Text soll dabei auch Nicht-Wissenschafter darauf aufmerksam machen, was aktuell in der Forschung passiert.

Die Sieger erwartet ein Preisgeld von je 5.000 Euro und die Veröffentlichung ihres Artikels in einem Wissensmagazin, das der deutschen Wochenzeitung "Die Zeit" beiliegt. Insgesamt haben 162 Forscher an dem Wettbewerb teilgenommen.

Service: www.klaus-tschira-stiftung.de

STICHWÖRTER
Forschung  | Auszeichnung  | Deutschland  | Oberösterreich  | Heidelberg  | Bez. Linz  | Linz  | Wissenschaft  | Human Interest  | Leistung  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung