Politik & Wirtschaft

Partnermeldung

Technologieminister Reichhardt: Platzverbesserung im Innovationsanzeiger bekräftigt österreichische Technologiepolitik

17.06.2019

Im heute veröffentlichten Europäischen Innovationsanzeiger (EIS) der Europäischen Kommission liegt Österreich in der EU auf dem neunten Platz in Bezug auf seine Innovationskraft. Verglichen mit dem Vorjahr hat sich Österreich damit um einen Platz verbessert.

Technologieminister Andreas Reichhardt zeigt sich darüber erfreut und meint: "Diese Platzverbesserung im Innovationsanzeiger soll uns Motivation sein, den eingeschlagenen Weg in der Technologiepolitik weiterzugehen und die notwendigen Reformen für Österreich durchzuführen. Vor allem gilt es, möglichst bald ein Forschungsfinanzierungsgesetz auf den Weg zu bringen, das ein langfristiges Planen für Forschende und die öffentliche Hand gleichermaßen ermöglicht."

Der Europäische Innovationsanzeiger belegt, dass Österreich vor allem bei der wirtschaftsnahen Technologieentwicklung hervorragend aufgestellt ist. Bei dem Anteil der Forschungs- und Entwicklungsausgaben der Unternehmen am BIP liegt Österreich innerhalb der 28 EU-Staaten hinter Schweden auf dem hervorragenden zweiten Platz. Bei den Patentanmeldungen kommt Österreich in der EU auf Platz sechs, bei Handelsmarken auf Platz fünf und bei Designanmeldungen sogar auf Platz vier.

Österreich hat zahlreiche Firmen, die als "hidden champions" in den Bereichen, die vom BMVIT seit Jahren gezielt gefördert werden, Weltmarktführer sind. Das sind zum Beispiel Energie- und Umwelttechnologien, Weltraum- und Sicherheitstechnologien, Verkehrstechnologien und Kommunikationstechnologien.

Rückfragehinweis:
   BM für Verkehr, Innovation und Technologie
   Elisabeth Hechenleitner
   Pressesprecherin
   01/71162-658010
   elisabeth.hechenleitner@bmvit.gv.at
   www.bmvit.gv.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/47/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Technologie  | EU  | Innovation  | Forschung  | Politik  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung