Politik & Wirtschaft

Partnermeldung

Thomas Henzinger in zwei renommierte amerikanische Akademien gewählt

30.04.2020

Der Informatiker und Präsident des Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) wird Mitglied in der US National Academy of Sciences und in der American Academy of Arts and Sciences.

Die 1863 von Abraham Lincoln gegründete National Academy of Sciences (NAS) ist eine Gesellschaft angesehener Experten, die den Auftrag hat, die Vereinigten Staaten in Fragen der Wissenschaft und Technologie unabhängig und objektiv zu beraten. Wissenschaftler werden von ihren Kollegen für herausragende Beiträge zur Forschung in die NAS gewählt.

Die 1780 gegründete American Academy of Arts and Sciences honoriert herausragende Wissenschafter, Führungspersönlichkeiten, Künstler und Innovatoren und engagiert sich für den Wissensaustausch und die Bewältigung weltweiter Herausforderungen. Zu ihren Mitgliedern zählen Ikonen der amerikanischen Geschichte, Kunst und Wissenschaft von Benjamin Franklin bis Albert Einstein und Bob Dylan.

Thomas Henzinger bedankt sich für die Ehre, diesen ausgewählten Kreisen beitreten zu dürfen: "Ich fühle mich geehrt, dass meine Kollegen mich ausgewählt haben, Mitglied dieser renommierten Akademien zu werden. Spitzenforschung ist immer eine gemeinschaftliche Anstrengung. Deshalb möchte ich auch allen meinen Studenten und Mitarbeitern im Laufe der Jahre danken".

Wissenschaftliche Karriere und Errungenschaften

Thomas Henzinger wurde in Linz, Österreich, geboren. Er erhielt sein Diplom in Informatik von der Johannes-Kepler-Universität in Linz und sein Doktorat in Computer Science von der Stanford University (1991). Er war Direktor am Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken, sowie Professor an der EPFL in Lausanne und an der University of California in Berkeley.

Im Jahr 2009 wurde Thomas Henzinger zum ersten Präsidenten des IST Austria ernannt und hat das Institut in den letzten zehn Jahren zum weltweiten Erfolg geführt: Während Henzingers dritter Amtszeit belegte das IST Austria im Juni 2019 den dritten Platz der weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf dem Nature Index (normalisiertes Ranking). Mit seiner Berufung wird Thomas Henzinger neben Herbert Edelsbrunner das zweite Mitglied des IST Austria in der American Academy of Arts and Sciences.

Die Forschung von Professor Henzinger konzentriert sich auf das Design und die Verifikation von zuverlässiger Software, Hardware und eingebetteten Systemen. Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen ist er Träger des Robin-Milner-Preises der Royal Society und des Wittgenstein-Preises des Österreichischen Wissenschaftsfonds.

IST Austria

Das Institute of Science and Technology (IST Austria) ist eine Forschungseinrichtung mit Promotionsberechtigung und befindet sich in Klosterneuburg, 18 km vom Zentrum Wiens, Österreich. Das 2009 eröffnete Institut widmet sich der Grundlagenforschung in den Natur- und Mathematikwissenschaften. Das IST Austria beschäftigt Professoren mit einem Tenure-Track-System, Postdoc-Stipendiaten und Doktoranden. Obwohl das Institut dem Prinzip der neugierigen Forschung verpflichtet ist, besitzt es die Rechte an allen wissenschaftlichen Entdeckungen und ist bestrebt, deren Nutzung zu fördern. Der erste Präsident von IST Austria ist Thomas A. Henzinger, ein führender Informatiker und ehemaliger Professor an der University of California in Berkeley, USA, und der EPFL in Lausanne, Schweiz. Die Graduiertenschule von IST Austria bietet voll finanzierte Doktorandenstellen für hochqualifizierte Kandidaten mit einem Bachelor- oder Masterabschluss in Biologie, Neurowissenschaften, Mathematik, Informatik, Physik und verwandten Gebieten. www.ist.ac.at

Rückfragehinweis:
Patrick Müller
patrick.mueller@ist.ac.at
+43 664 88326042
Visit our website: http://www.ist.ac.at
Check us out on Social Media!
https://www.instagram.com/ist_austria/
https://www.facebook.com/ISTAustria/
https://twitter.com/ISTAustria
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung