Politik & Wirtschaft

APA

Umfrage zum Standort: Jobs und Forschung für Österreicher wichtig

06.02.2018

Unternehmen, die Jobs schaffen, sind für die Österreicher der wichtigste Faktor für den heimischen Wirtschaftsstandort, geht aus einer Umfrage der Wiener Börse unter 821 Personen hervor. Zweitwichtigster Standortfaktor ist demnach, dass die Firmen viel in Forschung und Entwicklung (F&E) investieren. Gute Rahmenbedingungen im internationalen Wettbewerb sind die Nummer drei.

Einen funktionierenden Kapitalmarkt mit einer funktionierenden Börse finden der Umfrage zufolge 42 Prozent der Befragten ab 16 Jahren "sehr wichtig" und 43 Prozent "wichtig". Männer und Ältere (50+) stimmten dieser Aussage häufiger zu als der Durchschnitt. Wiener-Börse-Chef Christoph Boschan leitet aus dieser Einstellung der Österreicher Forderungen für die Politik ab. Er sehe den "klaren Auftrag, das Regierungsprogramm zügig umzusetzen und mehr Aktivität zu zeigen als die frühere Regierungsmannschaft".

Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung