Politik & Wirtschaft

Partnermeldung

Zehn Fragen zu Universitäten – Parteien geben Antworten

29.08.2019

Die Frage, wie es die politischen Parteien mit den Universitäten halten, ist nicht allein ein Thema für Studierende, WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen. Universitäten sind wesentliche Pfeiler der Gesellschaft und stehen als zentraler Faktor hinter der Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft unseres Landes. Zugleich sind sie von großer Bedeutung für die demokratischen Grundwerte, den sozialen Zusammenhalt und die Chancen künftiger Generationen.

In ihrem Selbstverständnis als Stimme der Universitäten in der Öffentlichkeit hat die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) daher vor der Nationalratswahl die derzeit im Parlament vertretenen Parteien sowie "Die Grünen" zu ihren universitätspolitischen Positionen und Programmen befragt. Das Spektrum der Fragen reicht von der Haltung zur Autonomie über die Fortsetzung der Studienplatzfinanzierung und die Dotierung der Grundlagenforschung bis zur Verbesserung der sozialen Durchmischung an den Universitäten. Die zehn Fragen und die Antworten der Parteien sollen für alle Interessierten eine Orientierungshilfe für ihre Wahlentscheidung sein und können ab sofort unter www.uniko.ac.at abgerufen werden.

Rückfragehinweis:
   Mag. Elisabeth Fiorioli
   Generalsekretärin 
   Österreichische Universitätenkonferenz
   Floragasse 7/7, 1040 Wien
   Tel.: +43 (0)1 310 56 56 – 11 
   Fax: +43 (0)1 310 56 56 - 22
   Email: elisabeth.fiorioli@uniko.ac.at
   Homepage: www.uniko.ac.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1173/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Bildung  | Politik  | Hochschulwesen  | Universitäten  | Forschung  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung