Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 27. August 2019

27.08.2019

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

G-7-Staaten wollen Brasilien bei Bränden mit Geld helfen

Seit mehreren Wochen gibt es im Regenwald in Brasilien schwere Brände. Die G-7-Staaten haben deshalb bei einem Treffen in Frankreich beschlossen, Brasilien zu helfen. Sie wollen Brasilien fast 18 Millionen Euro geben um die Brände zu löschen. Mit dem Geld sollen zum Beispiel Lösch-Flugzeuge gekauft werden.

Brasilien zeigt sich zwar dankbar für die angebotene Hilfe. Das Land will sich aber nicht sagen lassen, wie es das Geld verwenden soll.

Erklärung: G-7

G-7 ist eine Abkürzung und steht für die Gruppe der 7. Damit sind die 7 wichtigsten Industrie-Länder gemeint. Dazu gehören Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Großbritannien und die USA.

Der ehemalige VW-Chef Ferdinand Piech ist gestorben

Volkswagen ist eine Firma in Deutschland, die Autos produziert. Volkswagen wird mit VW abgekürzt. VW ist der größte Auto-Hersteller in Europa. Die Firma gehört zu großen Teilen den beiden Familien Porsche und Piech aus Österreich. Nun ist der ehemalige VW-Chef Ferdinand Piech im Alter von 82 Jahren gestorben.

Ferdinand Piech wurde 1937 in Wien geboren. Sein Großvater hieß Ferdinand Porsche. Porsche war einer der Erfinder vom VW Käfer. Im Jahr 1993 wurde Ferdinand Piech der Chef bei VW. Später ging Piech in den Aufsichtsrat von VW, wo er bis 2015 blieb. Er war ein sehr wichtiger Mann für die deutsche Wirtschaft.

Erklärung: Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat hat die Aufgabe, den Chef einer Firma zu beraten, zu überwachen und zu kontrollieren.

In Wohnung gefundene Tiger-Babys im Tiergarten Schönbrunn gestorben

Vor etwa 2 Wochen sind 2 Tiger-Babys in einer Wohnung in Hainburg in Niederösterreich gefunden worden. Tiger sind aber keine Haustiere, deshalb wurden die beiden Tiger-Babys in den Tiergarten Schönbrunn in Wien gebracht. Nun sind die beiden Tiger-Babys leider gestorben.

Als der Zoo die Tiger-Babys übernahm, waren diese erst wenige Tage alt, winzig klein und völlig hilflos. Tierpfleger und Tierärzte kümmerten sich liebevoll um die beiden Tiger-Babys. Am Anfang sah es noch gut aus und die Tiger-Babys entwickelten sich gut. Am Wochenende ging es ihnen aber extrem schlecht. Sie konnten nicht mehr gerettet werden.

Gerhard Berger feiert am Dienstag seinen 60. Geburtstag

Der ehemalige österreichische Formel-1-Rennfahrer Gerhard Berger ist am Dienstag 60 Jahre alt geworden. Berger begann seine Karriere in der Formel 1 im Jahr 1984. Damals war er 25 Jahre alt. In seiner fast 14-jährigen Karriere gewann Berger nur 10 Rennen. Außerdem wurde er nie Weltmeister. Das ist für Berger aber nicht schlimm.

Berger war in der Sportszene sehr beliebt. Er hatte auch viele berühmte Freunde, wie zum Beispiel den österreichischen Sänger Falco. Berger lebte lange Zeit in Monaco. Nun ist er wieder in seine Heimat Tirol zurückgekehrt.

Erklärung: Formel 1

In der Formel 1 fahren die besten Rennfahrer aus der ganzen Welt mit sehr schnellen Autos. Zur Formel 1 gehören verschiedene Auto-Rennen. Alle Rennen der Formel 1 zählen zur Weltmeisterschaft. In jedem Rennen bekommen die besten Fahrer Punkte. Diese Punkte werden für die Weltmeisterschaft zusammengerechnet. Weltmeister wird der Fahrer mit den meisten Punkten.

Sprachstufe A2:

Viele Länder bieten Brasilien Geld zur Löschung der Wald-Brände an

Im Land Brasilien in Südamerika

brennen große Teile vom Regenwald.

Der Regenwald in Brasilien produziert

viel Sauerstoff für die ganze Welt.

Darum wollen viele Länder,

dass die Brände schnell gelöscht werden.

Die G-7-Staaten wollen Brasilien

fast 18 Millionen Euro geben.

Brasilien soll mit dem Geld zum Beispiel

Lösch-Flugzeuge kaufen.

Brasilien zeigt sich zwar dankbar

für die angebotene Hilfe.

Brasilien will sich aber nicht sagen lassen,

wie es das Geld verwenden soll.

Erklärung: G-7

G-7 ist eine Abkürzung und

steht für die Gruppe der 7.

Damit sind die 7 wichtigsten

Industrie-Länder gemeint.

Dazu gehören Deutschland, Frankreich,

Italien, Japan, Kanada, Großbritannien und

die USA.

Früherer VW-Chef Ferdinand Piech im Alter von 82 Jahren gestorben

Ferdinand Piech war der Chef der

deutschen Firma Volkswagen.

Volkswagen wird mit VW abgekürzt.

VW ist die größte Auto-Firma von Europa.

Nun ist Ferdinand Piech im Alter

von 82 Jahren gestorben.

Er war ein sehr wichtiger Mann

in der deutschen Wirtschaft.

Ferdinand Piech wurde 1937

in Wien geboren.

Sein Großvater war Ferdinand Porsche.

Porsche war einer der Erfinder

von dem berühmten Auto VW Käfer.

Piech wurde 1993 der Chef von VW.

Er bestimmte bis 2015, was bei

VW gemacht wird.

Aufgenommene Tiger-Babys im Tiergarten Schönbrunn in Wien gestorben

2 Tiger-Babys sind im

Tiergarten Schönbrunn in Wien gestorben.

Die Tiger-Babys waren vor etwa 2 Wochen

in einer Wohnung in Niederösterreich

gefunden worden.

Tiger sind aber keine Haustiere.

Deshalb kamen sie nach Schönbrunn.

Die Tiger waren erst wenige Tage alt,

als sie vom Tiergarten aufgenommen wurden.

Sie waren noch winzig klein und hilflos.

Tierpfleger und Tierärzte kümmerten sich

liebevoll um die Tiger-Babys.

Am Anfang sah es noch gut aus

und die Tiger-Babys entwickelten sich gut.

Am Wochenende ging es den beiden

aber extrem schlecht.

Sie konnten nicht mehr gerettet werden.

Der frühere Formel-1-Fahrer Gerhard Berger wurde 60 Jahre alt

Gerhard Berger ist ein ehemaliger

österreichischer Formel-1-Fahrer.

Er ist am Dienstag 60 Jahre alt geworden.

Berger begann im Jahr 1984

für die Formel 1 zu fahren.

In fast 14 Jahren in der Formel 1

gewann er 10 Rennen.

Weltmeister wurde er aber nie.

Das ist für Berger aber nicht so schlimm.

Berger war in der Sportwelt sehr beliebt.

Er hatte auch viele berühmte Freunde.

Dazu gehörte der Sänger Falco.

Berger lebte lange Zeit in Monaco.

Nun lebt er wieder in seiner Heimat Tirol.

Erklärung: Formel 1

In der Formel 1 fahren die besten Fahrer

mit sehr schnellen Renn-Autos.

Zur Formel 1 gehören verschiedene Rennen.

Alle Rennen zählen zur Weltmeisterschaft.

In jedem Rennen bekommen

die besten Fahrer Punkte.

Diese Punkte werden zusammen-gezählt.

Weltmeister wird der Fahrer

mit den meisten Punkten.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung