Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 25. September 2019

25.09.2019

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Klima-Schützerin Greta Thunberg erhält den Alternativen Nobelpreis

Die 16 Jahre alte schwedische Klima-Schützerin Greta Thunberg bekommt heuer den Alternativen Nobelpreis. Das hat die dazugehörige Stiftung am Mittwoch in Stockholm in Schweden bekannt gegeben. Thunberg bekommt diesen Preis, weil durch sie Forderungen für mehr Klima-Schutz ernster genommen werden. Der Alternative Nobelpreis wird heuer zum 40. Mal vergeben.

Außer Thunberg haben noch 3 weitere Personen den Alternativen Nobelpreis bekommen. Der Preis ging zum Beispiel an Davi Kopenawa, der sich für den Amazonas-Wald einsetzt.

Erklärung: Alternativer Nobelpreis

Der Alternative Nobelpreis soll Menschen oder Organisationen unterstützen, die sich für Menschenrechte, Pressefreiheit und den Umwelt-Schutz einsetzen. Jedes Jahr werden 4 Personen oder Organisationen für den Alternativen Nobelpreis ausgewählt. Sie teilen sich dann rund 280.000 Euro.

Erklärung: Stiftung

Eine Stiftung vergibt Geld für bestimmte Projekte. Die Projekte bestimmt der Gründer der Stiftung. Eine Stiftung kann verschiedene Projekte fördern.

Starkes Erdbeben tötet mindestens 32 Menschen in Pakistan

Am Dienstag hat es im Land Pakistan ein starkes Erdbeben gegeben. Dabei sind mindestens 32 Menschen gestorben. Rund 500 Menschen wurden verletzt, davon sind 150 in Lebensgefahr. Außerdem wurden mindestens 450 Häuser beschädigt.

Die Rettungs-Arbeiten werden durch schwere Schäden an Straßen und durch starken Regen behindert. Das Erdbeben war auch in den Nachbarländern Afghanistan und Indien zu spüren. Aber aus diesen Ländern gibt es keine Berichte über Verletzte oder Schäden.

Österreichs Wirtschafts-Wachstum war 2018 etwas schwächer

Die Wirtschaft in Österreich ist im Jahr 2018 gewachsen, aber nicht so stark wie die Experten annahmen. 2018 wuchs die österreichische Wirtschaft um 2,4 Prozent. Wirtschafts-Experten hatten mit 2,7 Prozent gerechnet.

Aber auch mit 2,4 Prozent war das Wirtschafts-Wachstum in Österreich besser als in den meisten anderen EU-Ländern. 2018 war das Wachstum in Österreich besonders stark bei der Herstellung von Waren und in der Bau-Wirtschaft.

Erklärung: Wirtschafts-Wachstum

Wenn die Wirtschaft wächst, nennt man das Wirtschafts-Wachstum. Die Wirtschaft wächst, wenn mehr Dinge hergestellt und verkauft werden. Dann verdienen die Firmen mehr Geld und es gibt für die Menschen mehr Arbeitsplätze. Die Menschen verdienen dann meistens auch mehr Geld.

Ein Messer-Stecher verletzte in Bregenz 4 Menschen

Ein 24 Jahre alter Mann hat am Dienstag in Bregenz mit einem Messer auf mehrere Menschen eingestochen. Zuerst stach er in einer Wohnung 2 Frauen in Arme und Rücken. Die Frauen flüchteten zu einer Nachbarin. Der 24-Jährige stach auch dieser Frau in den Arm. Alle 3 Frauen überlebten.

Dann rannte er auf die Straße. Dort kam zufällig ein 48 Jahre alter Mann vorbei. Diesem Mann stach er in den Bauch. Zum Glück überlebte der Mann den Stich. Später wurde der Messer-Stecher in seiner Wohnung festgenommen. Er soll psychische Probleme haben.

Sprachstufe A2:

Der Alternative Nobelpreis geht an Greta Thunberg

Die Klima-Schützerin Greta Thunberg

bekommt den Alternativen Nobelpreis.

Das hat die schwedische Stiftung

von dem Preis am Mittwoch bekannt gegeben.

Durch Thunberg nehmen viele Menschen

weltweit das Thema Klima-Schutz ernster.

Dafür bekommt sie auch den Preis.

Der Alternative Nobelpreis

wird bereits seit 40 Jahren vergeben.

Thunberg ist aber nicht die einzige,

die den Alternativen Nobelpreis bekommt.

Außer ihr setzen sich noch mehr Menschen

für die Umwelt und die Menschen ein.

Zum Beispiel bekam Davi Kopenawa

den Preis, weil er sich für den Schutz

vom Amazonas-Wald einsetzt.

Erklärung: Alternativer Nobelpreis

Den Alternativen Nobelpreis bekommen

Menschen oder Organisationen, die sich

für Menschen-Rechte, Presse-Freiheit

und den Umwelt-Schutz einsetzen.

Den Preis bekommen jedes Jahr

4 Menschen oder Organisationen.

Erklärung: Stiftung

Eine Stiftung gibt Geld

für bestimmte Zwecke.

Für welche Zwecke Geld gegeben wird,

bestimmt der Gründer von der Stiftung.

In Pakistan starben mindestens 32 Menschen durch ein Erdbeben

Im Land Pakistan hat es am Dienstag

ein starkes Erdbeben gegeben.

Dabei starben mindestens 32 Menschen

und fast 500 weitere wurden verletzt.

Es wurden auch mindestens

450 Häuser beschädigt.

Die Rettungs-Kräfte werden durch Schäden

an den Straßen und starkem Regen

bei ihrer Arbeit gestört.

In den Nachbar-Ländern Afghanistan

und Indien war das Erdbeben

ebenfalls zu spüren.

Dort gibt es aber keine Berichte

über Verletzte durch das Erdbeben.

Die Wirtschaft in Österreich ist 2018 schwächer gewachsen

Die Wirtschaft in Österreich ist

im Jahr 2018 stark gewachsen.

Aber nicht ganz so stark wie die

Wirtschafts-Experten geglaubt haben.

Man kann auch sagen,

das Wirtschafts-Wachstum

war schwächer als erwartet.

Manche Teile von der Wirtschaft

sind 2018 besonders stark gewachsen.

Zum Beispiel die Bau-Wirtschaft.

Es wurden aber auch

viel mehr Waren hergestellt.

Erklärung: Wirtschafts-Wachstum

Wenn die Wirtschaft wächst,

nennt man das Wirtschafts-Wachstum.

Die Wirtschaft wächst, wenn mehr Dinge

hergestellt und verkauft werden.

Dann verdienen die Firmen mehr Geld

und es gibt für die Menschen mehr Arbeit.

Die Menschen verdienen dann

meistens auch mehr Geld.

Ein Mann stach in Bregenz mit einem Messer auf Menschen ein

Ein 24 Jahre alter Mann hat in Bregenz mit

einem Messer mehrere Menschen verletzt.

Zum Glück ist dabei niemand gestorben.

Zuerst stach er in einer Wohnung

auf 2 ältere Frauen ein.

Die Frauen flüchteten zu einer Nachbarin.

Auch auf die Nachbarin stach er ein.

Dann rannte er auf die Straße.

Dort kam zufällig ein Mann vorbei.

Diesem Mann stach er in den Bauch.

Später fand die Polizei

den Messer-Stecher und verhaftete ihn.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung