Bildung

Partnermeldung

Einladung zu den Antrittsvorlesungen des Zentrums für LehrerInnenbildung

15.10.2019

Einladung zu den Antrittsvorlesungen des Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität Wien am 25. Oktober 2019 um 17 Uhr.

Katharina Groß

ist seit April 2018 Universitätsprofessorin für Didaktik der Chemie an der Fakultät für Chemie und am Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität Wien. Davor Juniorprofessorin für Naturwissenschaftsdidaktik mit dem Schwerpunkt Sonder-pädagogik an der Universität zu Köln (2016 - 2018), Praxissemester-beauftragte im Fach Chemie für alle Schulformen an der Universität zu Köln (2014 - 2017), Vertretungslehrerin an einem Kölner Gymnasium (2014 - 2015), Promotion (2013) an der Universität zu Köln, 1. und 2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen für die Unterrichtsfächer Chemie und Sport, Alberts-Magnus-Lehrpreis der Universität zu Köln (Wintersemester 2016/2017).

Forschungsschwerpunkte:

Diagnostizieren und individuell fördern im (inklusiven) Chemieunterricht - Entwicklung und Erforschung von fach-didaktischen Professionalisierungsprozessen angehender Chemielehrender; Außerschulische Lernumgebungen - Lehr-/Lernlabor und Schülerlabor ELKE.

zum Porträt in uni:view

Claudia Angele

ist seit Februar 2018 Assistenzprofessorin für die Didaktik der Ernährungswissenschaften an der Fakultät für Lebenswissenschaften und am Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität Wien. Davor Privatdozentin und Professurvertreterin an der Pädagogischen Hochschule Weingarten, Fach Alltagskultur und Gesundheit (2011 - 2018), Leitung Didaktische Servicestelle Ernährungsbildung PH Weingarten im BMBF-Projekt "Innovative Hochschule" (2017 - 2018). Habilitation (2016), Habilitations-stipendium des Landes Baden-Württemberg im Schlieben-Lange-Programm, Promotion (2008) im Rahmen des Nachwuchsförderprogramms des Wissenschafts- und Kultusministeriums Baden-Württemberg an der PH Weingarten. Mehrjährige Unterrichtstätigkeit, 1. und 2. Staatsexamen für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen in den Fächern Haushalt/Textil (mit Ernährung), Kath. Theologie/Religionspädagogik, Deutsch. Preis der PH Weingarten für ausgezeichnete Lehre (2011) und Nominierung für den Landeslehrpreis Baden-Württemberg (2012).

Forschungsschwerpunkte:

Fachdidaktisch orientierte empirische Unterrichtsforschung (ethnographischer Ansatz); Ernährungs- und Verbraucher-Innenbildung im Kontext globalen Lernens; fachbezogenes Lehren und Lernen in und mit virtuellen Welten; Community-Based-Research zur Implementierung ernährungsbildender Projekte in schulischen Settings.

zum Porträt in uni:view

Andrea Möller

leitet seit Juni 2018 das Österreichische Kompetenzzentrum für Didaktik der Biologie (AECC Biology). Davor Universitätsprofessorin an der Univ. Trier (2010 - 2018), Juniorprofessorin an der Univ. Vechta (2009 - 2010), Wiss. Mitarbeiterin u. Koordinatorin im BMBF Projekt, Wissensch. Koordinatorin im BMBF Projekt "Biologie im Kontext" an der Justus-Liebig-Univ. Gießen (2005 - 2008). Promotion im Fach Biologie (2006) an der Goethe-Univ. Frankfurt/M., gefördert durch die Studienstiftung des deutschen Volkes, 1. Staatsexamen in den Unterrichtsfächern Biologie und Englisch (2001), Fulbright-Stipendiatin in den USA (1996 - 97). Mehrere Forschungsaufenthalte, u. a. an den Univ. Yale (USA), Lund (Schweden) und MPI für Hirnforschung (Frankfurt/M). Mehrjährige Unterrichtstätigkeit in Deutschland, England und den USA. Seit 2006 Referentin in der LehrerInnenfortbildung. DFG Ombudsperson an der Univ. Trier (2015 - 2018), Deutsche MINT Botschafterin 2017, Nachwuchspreise der Northern Arizona University und Justus-Liebig-Univ. Gießen (1997 u. 2007), Lehrpreis der Univ. Trier (2013), Umweltpreis des Landes Rheinland-Pfalz (2016).

Forschungsschwerpunkte:

Kompetenzmodellierung der Naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung, insb. Entwicklung von Experimentier-kompetenz, LehrerInnenprofessionalisierung durch Lehr-Lern-Labore, Nachhaltige Umweltbildung mit Bienen.

zum Porträt in uni:view

Video: Lehren lernen für die Zukunft an der Uni Wien

PROGRAMM

Freitag, 25. Oktober 2019, 17 Uhr

Großer Festsaal der Universität Wien

Universitätsring 1, 1010 Wien

Begrüßung

Christa Schnabl (Vizerektorin der Universität Wien)

Bernhard Keppler (Dekan der Fakultät Chemie)

Gerhard Ecker (Dekan der Fakultät Lebenswissenschaften)

Einleitende Worte

Manfred Prenzel (Leiter des Zentrums für LehrerInnenbildung)

Antrittsvorlesungen

Katharina Groß
Zum Umgang mit Heterogenität im Chemieunterricht: Herausforderungen für die LehrerInnenbildung

Claudia Angele
Macht Ernährungsbildung satt? - Ernährungsdidaktik im Kontext gesellschaftlicher Transformation

Andrea Möller
Von der Kompetenzmodellierung zum Forschenden Lernen: Naturwissenschaftliche Erkenntnisgewinnung im Biologieunterricht lernen und lehren

Ausblick auf zukünftige fächerverbindende Forschungs- und Lehrperspektiven sowie Unterrichtsentwicklungsprojekte (Angele, Groß, Möller)

Posterpräsentation

Einblicke in Forschungsarbeiten und Aufgaben der Fachentwicklung in den drei Fachdidaktiken

Kleiner Empfang

Programm der Antrittsvorlesungen (PDF)

Quelle: Universität Wien

STICHWÖRTER
Universität  | Lehrende  | Schule  | Wien  | Bildung  | Hochschulwesen  | Lehren und Lernen  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung