Bildung

APA

Wohl nur noch wenige österreichische Studenten in Hongkong

19.11.2019

Wegen der Einstellung des Lehrbetriebs in Hongkong befinden sich wohl nur noch wenige der etwa 70 österreichischen Studenten in der chinesischen Sonderverwaltungszone. "Die meisten dürften Hongkong verlassen haben", sagte der Sprecher des Außenministeriums, Peter Guschelbauer, auf APA-Anfrage. Der Generalkonsul in Hongkong sei mit den Studenten in Kontakt und berate sie.

Die Studenten dürften entweder nach Österreich zurückgeflogen sein oder in der Region reisen, weil sie derzeit ihr Studium nicht fortsetzen können. Bedarf an einer Evakuierungsaktion gebe es keinen, weil der Flughafen von Hongkong offen sei und Rückflugmöglichkeiten bestehen.

Zuvor war bekannt geworden, dass Serbien zehn Studenten der Polytechnischen Universität in Hongkong zurückgeholt hat. Die britische University of Warwick rief alle ihre Austauschstudenten auf, die frühere britische Kronkolonie "aus Gründen der persönlichen Sicherheit" zu verlassen.

Das Außenministerium sieht in seinen Reisehinweisen für Hongkong ein erhöhtes Sicherheitsrisiko und empfiehlt, "sich von Demonstrationen und Straßenkämpfen fern zu halten und den Anordnungen der Sicherheitskräfte unbedingt Folge zu leisten".

Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung