Bildung

Nachrichten leicht verständlich vom 23. Jänner 2020

23.01.2020

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

China stoppt wegen Lungen-Virus Verkehr aus Wuhan

In der Stadt Wuhan in China ist vor kurzem ein neuer Virus ausgebrochen. Dieser Virus löst eine Lungen-Krankheit aus. Mehr als 600 Menschen sind erkrankt, einige Menschen starben daran. An einer Lungen-Entzündung kann man sterben, wenn sie nicht medizinisch behandelt wird.

Damit sich das Virus nicht noch weiter verbreitet, hat China die Stadt Wuhan und einige andere Städte abgeriegelt. Das bedeutet, alle Flüge dorthin und von dort werden gestrichen. Außerdem fahren auch keine Fern-Busse, Züge und Schiffs-Fähren.

Die Menschen in diesen Städten dürfen auch ohne Schutzmaske nicht mehr ihre Häuser verlassen. Allein in Wuhan leben 11 Millionen Menschen, das sind rund 2 Millionen mehr als in ganz Österreich.

Täter von Dornbirn zu lebenslanger Haft verurteilt

Im Februar 2019 wurde in Dornbirn in Vorarlberg der Leiter des Sozialamts erstochen. Der mutmaßliche Täter ist ein 35-jähriger Asyl-Werber aus der Türkei. Am Mittwoch ist er wegen Mord von einem Gericht in Feldkirch zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Der Beschuldigte sagte vor Gericht, dass er den Leiter des Sozialamts gar nicht töten wollte. Die beiden kannten sich schon vor der Tat. Der Beschuldigte musste Österreich nach einigen Straftaten verlassen. Dafür war der getötete Sozialamts-Leiter zuständig.

Die Verteidigung will gegen dieses Urteil ankämpfen. Dadurch ist das Urteil noch nicht rechtskräftig. Das heißt, es gilt noch nicht.

Erklärung: Asyl und Asyl-Werber

Viele Menschen flüchten aus ihrem Land in andere Länder. Zum Beispiel, weil in ihrer Heimat Krieg herrscht. Die Menschen hoffen, dass sie in einem anderen Land einen sicheren Ort zum Leben finden. Wenn das Land ihnen erlaubt, zu bleiben, dann erhalten sie Asyl.

Menschen, die Asyl beantragen, nennt man Asyl-Werber. Wenn sie kein Asyl bekommen, müssen sie das Land wieder verlassen. Es dauert oft sehr lange, bis entschieden wird, ob jemand Asyl bekommt.

3 Menschen starben bei Absturz von Lösch-Flugzeug in Australien

In Australien gibt es seit Oktober sehr große Busch-Brände. An Donnerstag ist im Brand-Gebiet in Australien ein Lösch-Flugzeug abgestürzt. Dabei starben 3 Menschen, die an Bord des Flugzeugs waren.

Damit sind durch die Busch-Brände insgesamt mindestens 32 Menschen gestorben. Die Busch-Brände in Australien dauern schon mehrere Monate und konnten immer noch nicht gelöscht werden.

Platz 8 für Österreichs Handballer bei Europa-Meisterschaft

In den 3 Ländern Österreich, Norwegen und Schweden findet gerade die Europa-Meisterschaft im Handball statt. Österreich hat dort nun den 8. Platz geholt. Es ist das beste Ergebnis der österreichischen Handballer bei so einem Turnier.

Dazu reichte im Spiel gegen Weißrussland ein Unentschieden. Österreich lag in dem Spiel lange Zeit hinten, doch 3 Sekunden vor Schluss erzielte der Österreicher Nikola Bilyk das Tor zum 36:36.

Sprachstufe A2:

China riegelt mehrere Städte wegen einem Virus ab

In der Stadt Wuhan in China

sind etliche Menschen an einem

neuen Virus erkrankt.

Dieser neue Virus löst

eine Lungen-Krankheit aus.

Bisher sind mehr als 600 Menschen

and diesem Virus erkrankt.

Einige Menschen sind daran auch gestorben.

China will verhindern, dass der Virus

sich weiter ausbreitet.

Deshalb hat China Wuhan und

einige andere Städte abgeriegelt.

Das heißt, es fliegen keine Flugzeuge

dorthin oder von dort weg.

Es fahren auch keine Züge, Fern-Busse und

Schiffs-Fähren aus diesen Städten heraus.

Die Menschen in diesen Städten

müssen auch Schutzmasken tragen.

Sonst dürfen sie nicht aus dem Haus gehen.

Allein in der Stadt Wuhan

leben 11 Millionen Menschen:

Das sind mehr als ganz Österreich.

Lebenslange Haft für den Täter von Dornbirn

Im Bundesland Vorarlberg wurde

vor fast einem Jahr ein Sozialamts-Leiter

in seinem Büro getötet.

Der mutmaßliche Täter ist ein Türke,

der früher in Österreich lebte.

Der türkische Mann wurde am Mittwoch

von einem Gericht in Vorarlberg wegen

Mord zu lebenslanger Haft verurteilt.

Der Beschuldigte und das Opfer

kannten sich schon vor der Tat.

Wegen einigen Straftaten in seiner Jugend

musste der Türke Österreich verlassen.

Dafür war das Opfer zuständig.

Das Urteil gilt noch nicht.

Die Verteidigung kämpft noch

gegen das Urteil an.

Daher ist das Urteil

noch nicht endgültig.

In Australien ist ein Lösch-Flugzeug abgestürzt

Seit Oktober gibt es in Australien

sehr große Busch-Brände.

Um diese Brände zu löschen,

setzt man auch Lösch-Flugzeuge ein.

Das sind große Flugzeuge, die viel Wasser

in großen Tanks mitnehmen.

Damit fliegen sie über Busch-Brände

und werfen das Wasser ab.

So sollen die Brände gelöscht werden.

Am Donnerstag ist in Australien

so ein Lösch-Flugzeug abgestürzt.

Im Flugzeug waren 3 Menschen.

Sie starben alle bei dem Absturz.

Damit sind bis jetzt insgesamt 32 Menschen

durch die Busch-Brände gestorben.

Die Busch-Brände in Australien

haben im September angefangen.

Man konnte sie bis jetzt nicht löschen.

Österreichs Handballer erreichen bei der Europa-Meisterschaft Platz 8

Derzeit findet die Europa-Meisterschaft

in der Sportart Handball statt.

Sie wird gleichzeitig in Österreich,

Norwegen und Schweden ausgetragen.

Österreich hat nun den 8. Platz erreicht.

Für Österreich ist es das beste Ergebnis

bei so einem wichtigen Turnier.

Im Spiel gegen Weißrussland gelang

Österreich noch ein Unentschieden.

Österreich lag lange Zeit zurück.

Doch 3 Sekunden vor dem Ende

schaffte Österreich noch das 36:36.

Durch dieses Unentschieden

schaffte es Österreich auf Platz 8.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung