Bildung

Nachrichten leicht verständlich vom 4. Februar 2020

04.02.2020

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Die EU-Kommission will Krebs besser bekämpfen

Die EU-Kommission will der Krankheit Krebs den Kampf ansagen. Das hat die Präsidentin der EU-Kommission Ursula von der Leyen angekündigt und einen Plan vorgestellt. Er heißt "Europas Plan zum Sieg über den Krebs".

Der Plan sieht vor, dass Ärzte, Wissenschafter und Politiker stärker zusammenarbeiten sollen. In Europa sterben jährlich 1,3 Millionen Menschen an Krebs, und jedes Jahr erkranken 3,5 Millionen Menschen daran.

Erklärung: Krebs

Krebs ist eine schwere Krankheit, an der man sterben kann. Bei Krebs wächst im Körper ein Geschwür, das man Tumor nennt. Ärzte können den Tumor herausschneiden. Sie können ihn auch mit Medikamenten bekämpfen. Das funktioniert am besten, wenn der Tumor noch klein ist. Deshalb ist es wichtig, dass man Krebs früh erkennt.

Über Österreich ist ein Sturmtief gezogen

Fast im gesamten Gebiet von Österreich hat es am Dienstag sehr starken Wind gegeben. Das Sturmtief bekam von den Wetter-Forschern den Namen "Petra". Ein Sturmtief ist eine Wetterlage mit starken Winden. Die stärksten Winde hatten am Dienstag mehr als 100 km/h. Es stürzten zahlreiche Bäume um.

Manchmal wurden durch die umfallenden Bäume auch Stromleitungen beschädigt. In Oberösterreich und Salzburg gab es deshalb Stromausfälle. In ganz Österreich waren viele Feuerwehren im Einsatz, um die umgestürzten Bäume zu entfernen.

Wien will ab 2021 Fahrverbot für Lkw ohne Abbiege-Assistenz

Die Stadt Wien hat beschlossen, ab 2021 das Rechts-abbiegen für Lkw zu verbieten, die keinen Abbiege-Assistenten haben. Dieses Verbot soll für alle Lkw gelten, die mehr als 7,5 Tonnen wiegen. Damit soll die Sicherheit für Fußgänger erhöht werden.

Normalerweise ist ein Abbiege-Assistent eine Kamera, die alles rechts vom Lkw zeigt, was der Fahrer nicht sehen kann. Der Fahrer bekommt alles auf einem kleinen Bildschirm angezeigt. So soll der sogenannte "tote Winkel" vermieden werden.

Erklärung: Toter Winkel

Leider sieht der Fahrer im Lkw nicht immer alles, was um den Lkw herum passiert. Wenn er beim Fahren den Kopf dreht, gibt es einen Bereich, der zum Beispiel vom Rahmen der Autotür verdeckt ist.

Den Bereich, den man nicht durch die Autotür oder im Rückspiegel sehen kann, nennt man toten Winkel. Da man nichts sieht, denkt man sich, dass man zum Beispiel ruhig abbiegen kann. Das kann sehr gefährlich werden, denn in dem toten Winkel kann zum Beispiel ein Kind mit dem Fahrrad fahren.

Naturhistorisches Museum Wien zeigt Zahn von Meeres-Saurier

Im Naturhistorischen Museum Wien kann man ab sofort einen neuen Saurier-Zahn sehen. Im Sommer 2018 wurde in Oberösterreich der Zahn eines Meeres-Sauriers gefunden. Mit diesem Fund wurde zum ersten Mal diese Saurier-Art in Österreich nachgewiesen.

Diese Saurier-Art wird Pliosaurier genannt. Pliosaurier konnten bis zu 10 Meter lang werden. In ihrem Schädel hatten sie 60-100 spitze Zähne. Im Naturhistorischen Museum wird nicht nur der Zahn ausgestellt. Es werden auch Animationen von dem Meeres-Saurier gezeigt.

Sprachstufe A2:

Die EU will den Krebs besiegen

Die EU will die Krankheit Krebs besiegen.

Das hat Ursula von der Leyen gesagt.

Sie ist die Chefin von der EU-Kommission.

Von der Leyen hat dafür

einen Plan vorgestellt.

Der Plan sieht vor:

In Europa sollen Ärzte, Wissenschafter

und Politiker besser zusammen arbeiten.

Damit will man neue und bessere

Behandlungen für Krebs finden.

In Europa bekommen jedes Jahr

mehr als 3 Millionen Menschen Krebs.

Und mehr als eine Million Menschen

sterben jedes Jahr an Krebs.

Erklärung: Krebs

Krebs ist eine schwere Krankheit.

An Krebs kann man sterben.

Bei Krebs wächst im Körper ein Geschwür.

Dieses Geschwür nennt man Tumor.

Ärzte können den Tumor heraus schneiden.

Sie können den Tumor

auch mit Medikamenten bekämpfen.

Die Medikamente wirken am besten,

wenn der Tumor noch klein ist.

Deshalb ist es wichtig,

dass man Krebs früh erkennt.

Erklärung: EU-Kommission

Die EU-Kommission ist ein

wichtiger Teil von der EU.

Sie schlägt zum Beispiel EU-Gesetze vor.

Außerdem überprüft die Kommission,

ob die EU-Länder die Gesetze einhalten.

In Österreich gab es am Dienstag sehr starken Wind

Fast in ganz Österreich hat es

am Dienstag starken Wind gegeben.

Die stärksten Winde waren

mehr als 100 km/h schnell.

Durch den Sturm stürzten viele Bäume um

und die Feuerwehr musste sie wegräumen.

Manchmal wurden Stromleitungen beschädigt.

In Oberösterreich und Salzburg gab es

deshalb Stromausfälle.

Ab 2021 sollen Lkw ohne Abbiege-Assistent in Wien nicht fahren dürfen

Ab dem Jahr 2021 sollen Lkw in Wien

nicht mehr rechts abbiegen dürfen.

Dadurch können sie gar nicht fahren.

Das gilt aber nur für Lkw gelten, die

keinen Abbiege-Assistent haben.

Das ist eine Kamera.

Sie blickt in die Richtung, die der Fahrer

normalerweise nicht sehen kann.

So kann der Lkw-Fahrer dann

zum Beispiel Radfahrer sehen,

die ganz nah beim Lkw fahren.

So können Unfälle vermieden werden.

Im Naturhistorisches Museum Wien kann man einen Saurier-Zahn sehen

Das Naturhistorische Museum von Wien

zeigt nun einen besonderen Saurier-Zahn.

Dieser Saurier-Zahn wurde im Sommer 2018

im Bundesland Oberösterreich gefunden.

Der Zahn ist von einem Meeres-Saurier.

Diese Saurier werden Pliosaurier genannt.

Es gab Pliosaurier, die 10 Meter

groß werden konnten.

Pliosaurier hatten viel spitze Zähne.

Im Naturhistorischen Museum

kann man nicht nur den Zahn sehen.

Man erfährt auch, wie der Pliosaurier

damals im Meer gelebt hat.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung