Bildung

Nachrichten leicht verständlich vom 13. Februar 2020

13.02.2020

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Deutlicher Anstieg an Corona-Virus-Toten in chinesischer Stadt Hubei

Die Zahl der Toten durch das Corona-Virus in China ist deutlich gestiegen. Alleine in der Stadt Hubei sind an einem Tag 242 Menschen gestorben. Noch nie zuvor gab es an einem einzigen Tag so viele Tote durch das Virus. In ganz China starben bisher mehr als 1.300 Menschen.

Alleine in Hubei haben sich fast 15.000 Menschen neu mit dem Virus angesteckt. Der Grund für den schnellen Anstieg dürfte eine neue Methode zur Erfassung der Fälle sein.

Lehrer machten im vergangenen Schuljahr mehr als 5 Mio. Überstunden

Die Lehrer an den österreichischen Schulen haben im Schuljahr 2018/2019 insgesamt rund 5,1 Millionen bezahlte Überstunden gemacht. An den Pflichtschulen ist die Zahl in den letzten 3 Jahren von 2,2 auf 2,3 Millionen gestiegen. Zu den Pflichtschulen gehört zum Beispiel die Volksschule. An den Bundesschulen ist die Anzahl der Überstunden in den letzten 3 Jahren von 3,1 auf 2,8 Millionen gesunken. Zu den Bundesschulen gehört zum Beispiel die AHS.

Für die Partei NEOS zeigen die vielen Überstunden die schlechte Personal-Situation in den Schulen. Die NEOS sagen, es wird zu wenig getan, um mehr Lehrer auszubilden und den Beruf interessanter zu machen.

Erklärung: Überstunden

Wenn ein Arbeitnehmer länger arbeitet als mit dem Arbeitgeber vereinbart ist, dann macht er Überstunden. Für Überstunden bekommt man meistens ein Extra-Geld.

Eisbären-Kind im Tiergarten Schönbrunn erstmals im Freien

Das Eisbären-Kind im Tiergarten Schönbrunn in Wien hat sich nach 3 Monaten zum ersten Mal im Freien gezeigt. Zuerst versteckte sich das Kind noch zwischen den Beinen seiner Mutter Nora. Danach traute es sich schon zum Rand vom Wasserbecken, aber noch nicht in das Wasser. Die Tierpfleger finden es schön, wie sich Nora um ihren Nachwuchs kümmert.

Das Eisbären-Kind hat noch keinen Namen. Die Pfleger wissen nämlich noch nicht, ob es ein Männchen oder ein Weibchen ist. Sobald sie es wissen, dürfen sich die Zoo-Besucher einen Namen aussuchen.

Opernball-Gast von Richard Lugner verschiebt Bekanntgabe

Der österreichische Geschäftsmann Richard Lugner bringt jedes Jahr einen berühmten Gast zum Wiener Opernball. Am Donnerstag wollte er seinen neuen Gast präsentieren. Doch noch während der Pressekonferenz bekam er einen Anruf. Die Dame fühlt sich übergangen und möchte, dass erst am Freitag ihr Name verraten wird, sagte Lugner.

Eigentlich wollte Lugner in diesem Jahr die ehemalige Ski-Rennfahrerin Lindsey Vonn mitbringen. Doch diese sagte kurz nach der Bekanntgabe ab.

Sprachstufe A2:

242 Corona-Virus-Tote an nur einem Tag in Hubei in China

In der chinesischen Stadt Hubei sind

an einem einzigen Tag 242 Menschen

an dem Corona-Virus gestorben.

So viele Menschen starben noch nie zuvor

an einem Tag an dem Virus.

Insgesamt sind in China bisher

mehr als 1.300 Menschen

an dem Virus gestorben.

Das Corona-Virus ist vor ein paar

Monaten in China ausgebrochen.

Es löst eine Lungen-Krankheit aus.

Alleine in Hubei haben sich

fast 15.000 weitere Menschen

mit dem Virus angesteckt.

Dieser schnelle Anstieg kommt daher,

dass man nun besser erkennen kann,

wer sich angesteckt hat.

Lehrer machten im letzten Schuljahr sehr viele Überstunden

Die Lehrer in Österreich haben im letzten

Schuljahr sehr viele Überstunden gemacht.

Nämlich mehr als 5 Millionen.

An den Pflicht-Schulen gab es in den

letzten 3 Jahren einen kleinen Anstieg.

Zu den Pflicht-Schulen gehört

zum Beispiel die Volks-Schule.

An den Bundes-Schulen sank die Anzahl

an Überstunden in den letzten 3 Jahren.

Zu den Bundes-Schulen gehört

zum Beispiel die AHS.

Für die Partei NEOS zeigen die

vielen Überstunden die schlechte Situation

für Lehrer in den Schulen.

Es werde zu wenig getan,

um genug Lehrer auszubilden.

Außerdem sollte der Beruf Lehrer

interessanter gemacht werden.

Erklärung: Überstunden

Überstunden heißen auch Plus-Stunden.

Das heißt man ist länger in der Arbeit,

als eigentlich vereinbart war.

Für Überstunden bekommt man meistens

ein Extra-Geld bezahlt.

Im Wiener Tiergarten Schönbrunn kann man ein Eisbären-Kind sehen

Im Tiergarten Schönbrunn in Wien

gibt es ein Eisbären-Kind.

3 Monate nach seiner Geburt war es

am Donnerstag zum ersten Mal

im Freien zu sehen.

Bei seinem ersten Spaziergang versteckte

es sich noch zwischen den Beinen

seiner Mutter Nora.

Kurz danach ging es schon bis zum Rand

von dem Wasserbecken.

Es ging aber noch nicht hinein.

Das Eisbären-Kind hat noch keinen Namen.

Das liegt daran, dass die Pfleger

noch nicht wissen, ob es ein Männchen

oder ein Weibchen ist.

Aber sobald sie es wissen, dürfen sich

die Zoo-Besucher einen Namen aussuchen.

Neuer Opern-Ball-Gast von Richard Lugner macht Ärger

Richard Lugner ist ein

österreichischer Geschäftsmann.

Jedes Jahr bringt er einen

berühmten Gast zum Wiener Opern-Ball.

Am Donnerstag wollte Lugner seinen

neuen Gast präsentieren.

Doch noch während der Verkündung

bekam er einen Anruf.

Die Dame möchte, dass erst am Freitag

ihr Name verraten wird, so Lugner.

Eigentlich wollte Lugner in diesem Jahr

Lindsey Vonn als Gast einladen.

Sie ist eine ehemalige Schi-Rennfahrerin.

Doch kurz nach der Bekanntgabe sagte sie

ihr Kommen zum Wiener Opern-Ball ab.

Erklärung: Wiener Opern-Ball

Der Wiener Opern-Ball ist ein

sehr bekannter Ball in Österreich.

Ein Ball ist ein großes Fest,

auf dem getanzt wird.

Der Wiener Opern-Ball findet heuer

am 20. Februar statt.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung