Bildung

APA

Coronavirus: Vorsorge für Matura-Verschiebung im Nationalrat

14.03.2020

Der Nationalrat trifft nun auch Vorsorge für den Fall, dass die Matura wegen des Coronavirus verschoben werden muss. Konkret wird dem Bildungsminister eine Verordnung ermöglicht, die Änderungen gegenüber dem üblichen Ablauf und Zeitpunkt ermöglicht.

Genaue Inhalte sind nicht vorgegeben. Aber die Verordnung muss "zumindest Regelungen über Form und Umfang der Prüfungen, die Zusammensetzung der Prüfungskommissionen, die Prüfungstermine, die Zulassung zur Prüfung, die Prüfungsgebiete, die Aufgabenstellungen und den Prüfungsvorgang enthalten".

Die Zentralmatura soll heuer von 5. bis 13. Mai stattfinden. Allerdings hat Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) bereits angedeutet, dass es zu einer Verlegung nach hinten kommen könnte.

STICHWÖRTER
Schule  | Epidemie  | Viruserkrankung  | Österreich  | Österreichweit  | Bildung  | Gesundheit  | Krankheiten  | Infektionen  | Coronavirus  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung