Bildung

APA

Bildung: Kolpinghäuser fordern Unterstützung von Minister Faßmann

03.04.2020

Der Sozialverband Kolping, Betreiber von mehreren Jugendwohnheimen und Internaten in Österreich, fordert wegen der Coronakrise Unterstützung von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP). Wegen der Schulschließungen werden hohe finanzielle Einbußen erwartet. "Unsere Schülerheime sind fast leer", beklagte Kolping-Präsidentin Christine Leopold.

In einer Mitteilung übte sie Kritik an Minister Faßmann, der zuletzt bekanntgegeben hatte, dass Internate an Bundesschulen bis auf Weiteres keine Elternbeiträge einheben werden. Private Institutionen wie etwa Kolping Österreich seien bei dieser Ankündigung nicht berücksichtigt worden, hieß es. Außerdem habe die Aussage des Bildungsministers zu Verunsicherung bei den Eltern geführt und zur irrtümlichen Meinung die fälligen und "bereits reduzierten Heimbeiträge nicht mehr zahlen zu müssen", so Leopold. Anders als Internate an Bundesschulen müssten sich die Schülerheime von Kolping Österreich jedoch selbst finanzieren.

Zudem werde die Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach Ostern "immer unrealistischer" und es fehle an Zukunftsperspektiven, so Leopold im Gespräch mit Kathpress. In einem Brief an den Minister bittet Kolping Österreich demnach um "dringende Kontaktaufnahme, um Unterstützungsmöglichkeiten für die Internate abzuklären".

Laut Leopold ist eine finanzielle Unterstützung für die Kolpinghäuser oder die Eltern durch das Bildungsministerium dringend notwendig. Die Arbeit der Jugendwohnheime sei "systemrelevant", sagte sie und warnte weiters: "Es wäre eine Katastrophe, wenn wir das nicht durchstehen, denn dann stehen auch die Heimplätze im September nicht mehr zur Verfügung." Kolping Österreich betreut in 16 Wohnhäusern rund 3.500 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrlinge pro Jahr. Eine Antwort aus dem Ministerium liegt bisher nicht vor.

STICHWÖRTER
Epidemie  | Viruserkrankung  | Bildung  | Österreich  | Österreichweit  | Gesundheit  | Krankheiten  | Infektionen  | Schule  | Coronavirus  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung