Bildung

Nachrichten leicht verständlich vom 3. Juli 2020

03.07.2020

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Regierung in Frankreich zurückgetreten

Die Regierung in Frankreich ist zurückgetreten. Präsident Emmanuel Macron möchte eine andere Politik machen. Dafür tauscht er die Mitglieder der Regierung aus. Deshalb traten Premierminister Edouard Philippe und seine Minister zurück. Philippe führte die Regierung seit Mai 2017 an.

Ende Juni fanden Kommunalwahlen in Frankreich statt. Es wurden die Vertreter der Städte und Gemeinden gewählt. Dabei verlor Präsident Macron viele Stimmen an die Grünen. Deshalb will er sich mehr dem Thema Umwelt zuwenden. Das will er aber mit einer anderen Regierungsmannschaft machen. In Frankreich hat der Präsident das Sagen.

Sommerferien in Wien, Niederösterreich und Burgenland haben begonnen

In Wien, Niederösterreich und im Burgenland haben am Freitag die 9-wöchigen Sommerferien begonnen. Zuerst bekamen die rund 480.000 Schüler noch ihre Zeugnisse. Für die rund 650.000 Schüler in den anderen Bundesländern beginnen die Ferien erst in einer Woche. In Wien, Niederösterreich und im Burgenland beginnt die Schule am 7. September wieder, in den anderen Bundesländern am 14. September.

In diesem Schuljahr gab es wegen der Corona-Krise zeitweise keinen Unterricht in den Klassen. Schüler mussten Aufgaben der Lehrer zuhause machen. Die Matura fand verspätet mit vielen Sonderregeln statt.

Mann sammelte in Niederösterreich zahlreiche Kriegsmaterialien

Ein 35-jähriger Mann hat in Niederösterreich zahlreiche Kriegsmaterialien gesammelt. Dabei handelte es sich um Waffen und Dinge zur Verherrlichung der National-Sozialisten. Es wurden auch viele Patronen und andere Munition im Büro des Mannes gefunden. Die Polizei stellte die Sachen sicher. Gegen den Mann wurde ein Waffenverbot ausgesprochen. Er wurde angezeigt.

Bei den Waffen waren 2 Maschinen-Pistolen dabei. Auch ein Kugelschreiber, mit dem man schießen konnte, war unter den sichergestellten Gegenständen.

Kabarettistin Lore Krainer ist gestorben

Lore Krainer ist am Freitag in Niederösterreich gestorben. Sie wurde 89 Jahre alt. Lore Krainer war Sängerin und Komponistin. Außerdem wurde sie in den 1970er-Jahren in Österreich als Kabarettistin bekannt. Beim Kabarett werden oft Politiker oder Menschen mit Humor kritisiert.

Lore Krainer war sehr vielseitig. Sie machte auch mehr als 20 Jahre lang bei einer Radiosendung mit. Sie bearbeitete Theaterstücke und schrieb Bücher. Ihre große Leidenschaft galt auch dem Kartenspiel Tarock. Lore Krainer bekam auch viele Auszeichnungen.

Sprachstufe A2:

In Frankreich ist die gesamte Regierung zurückgetreten

Frankreich ist derzeit ohne Regierung.

Alle Minister sind zurückgetreten.

Auch Premierminister Edouard Philippe

ist zurückgetreten.

Philippe war 3 Jahre lang

der Chef der Regierung.

In Frankreich ist der Präsident

aber viel wichtiger.

Präsident ist Emmanuel Macron.

Er will seine Politik ändern.

Er hat nämlich bei Wahlen im Juni

viele Stimmen an die Grünen verloren.

Nun will Macron mehr

auf das Thema Umwelt achten.

Und das will der Präsident

mit einer neuen Regierung machen.

In Wien, Niederösterreich und im Burgenland haben die Ferien begonnen

Für rund 480.000 Schüler in Österreich

haben am Freitag die Ferien begonnen.

Das gilt für die Schüler in Wien,

in Niederösterreich und im Burgenland.

Sie haben nun 9 Wochen lang Ferien.

Zuvor bekamen sie noch ihr Zeugnis.

Für die 650.000 Schüler in den

anderen Bundesländern beginnen

die Ferien erst nächste Woche.

Dafür müssen sie erst eine Woche später

zurück in die Schule.

Wegen der Corona-Krise sperrten

die Schulen einige Zeit lang zu.

Sie konnten die Schüler nämlich

nicht in den Klassen unterrichten.

Die Schüler machten dafür

die Aufgaben der Lehrer Zuhause.

Die Matura wurde zunächst verschoben.

Sie wurde mit einigen Sonder-Regeln

später durchgeführt.

Viele Waffen und Dinge aus dem Krieg in Niederösterreich gefunden

In Niederösterreich hat ein Mann viele

Waffen und Dinge aus dem Krieg gesammelt.

Dabei waren auch Sachen

von den National-Sozialisten.

Diese hat er in seinem Büro hergezeigt.

Das ist in Österreich verboten.

Außerdem hatte der Mann

viele Patronen für die Waffen.

Der Mann hatte sogar einen Kugelschreiber,

mit dem man schießen kann.

Die Polizei nahm dem Mann die Sachen weg.

Der Mann wurde angezeigt.

Er hatte zwar auch Waffen,

die er besitzen durfte.

Doch nun darf er das nicht mehr.

Die Polizei hat ihm das verboten.

Die Sängerin Lore Krainer ist tot

Lore Krainer ist tot.

Sie starb am Freitag in Niederösterreich.

Sie wurde 89 Jahre alt.

Lore Krainer hatte viele Talente.

Sie sang, schrieb Lieder und auch Bücher.

Vor etwa 50 Jahren wurde sie in Österreich

als Kabarettistin bekannt.

Eine Kabarettistin kritisiert mit Witz

die Politik oder das öffentliche Leben.

Lore Krainer war auch mehr als

20 Jahre lang im Radio zu hören.

Sie hatte eine eigene Sendung.

Sehr gerne spielte sie auch

das Kartenspiel Tarock.

Lore Krainer bekam

sehr viele Preise.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung