Bildung

Partnermeldung

10. Maimonides Lectures: Gesundheit, Krankheit, Seelenheil

19.11.2019

Die 10. Maimonides Lectures der ÖAW rücken den Zugang von Christentum, Islam und Judentum zu Krankheit und Heilung in den Fokus.

Krankheit und Gesundheit beschäftigen die großen Religionen seit jeher. Wie gehen Gläubige mit Erkrankungen um? Welchen Stellenwert nehmen körperliches und psychisches Wohl in den Glaubenssätzen ein? Und welche Perspektiven auf Heilung halten die Religionen bereit? Fragen wie diesen widmen sich die 10. Maimonides Lectures der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) vom 27. bis 28. November 2019.

Unter dem Titel "Psyche. Gesundheit, Erkrankung und Heilung im Bezugsrahmen der Abrahamitischen Religionen" untersuchen Wissenschaftler/innen unterschiedlicher Disziplinen den Zugang der Abrahamitischen Religionen zu körperlichen und psychischen Erkrankungen aus ideengeschichtlichen und wissenschaftshistorischen Perspektiven. Rüdiger Lohlker, Islamwissenschaftler an der Universität Wien, eröffnet die Lectures mit der Keynote "Medizin und Mental Health im Islam: eine historische Perspektive". Der Judaist Gerhard Langer, der Philosoph Hans-Dieter Klein und die Altphilologin Danuta Shanzer behandeln am zweiten Tag der Lectures die Frage mentaler Erkrankungen aus der Sicht des Judentums, der griechischen Philosophie und des frühen Christentums. Die abschließende Podiumsdiskussion "Tradition und zukünftige Perspektiven der Gesundheitswissenschaften im Bezugsrahmen der Abrahamitischen Religionen" mit allen Vortragenden richtet den Blick auf die künftigen Beziehungen zwischen säkularen (Natur-)Wissenschaften und den Abrahamitischen Religionen.

Die Symposienreihe Maimonides Lectures ist eine gemeinsame Initiative der ÖAW, der Abrahamitischen Religionsgemeinschaften Österreichs sowie der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften unter der Schirmherrschaft des Amtes der NÖ Landesregierung, der Kirchlich-Pädagogischen Hochschule Wien-Krems und des Koordinierungsausschusses für christlich-jüdische Zusammenarbeit. Die Veranstaltungsreihe fördert im Geist des Arztes, Philosophen und Gelehrten Mosche ben Maimon (Cordoba, 1135 - Kairo, 1204) die Begegnung zwischen jüdischen, christlichen und islamischen Traditionen und lädt zum Dialog zwischen Religionen und Wissenschaften ein. Wissenschaftlich geleitet werden die Maimonides Lectures von den beiden Mitgliedern der ÖAW Patrizia Giampieri-Deutsch und Hans-Dieter Klein.

Termine:

Keynote Lecture

Rüdiger Lohlker: "Medizin und Mental Health im Islam: eine historische Perspektive"

Zeit: Mittwoch, 27. November 2019 um 17:00 Uhr

Ort: Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften, Festsaal des Gebäudes Y, Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems an der Donau

Symposium "Psyche. Gesundheit, Erkrankung und Heilung im Bezugsrahmen der Abrahamitischen Religionen"

Zeit: Donnerstag, 28. November 2019 ab 10:00 Uhr

Ort: Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften, Festsaal des Gebäudes Y, Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems an der Donau

Vortrag und Symposium sind öffentlich zugänglich und kostenfrei. Anmeldung erbeten bis 25. November 2019 bei angela.balder@oeaw.ac.at

Informationen:

Das Programm im Überblick unter: www.oeaw.ac.at

Quelle: ÖAW

STICHWÖRTER
Wien  | Forschung  | Wissenschaft  | Veranstaltung  | Medizin  | Religion  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung