Bildung

(v.l.n.r.): Elmar Pichl (BMBWF), Hanspeter Huber (BMBWF), Iris Rauskala (Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Forschung), Barbara Weitgruber (BMBWF), Jakob Calice (OeAD) © APA (OTS/OeAD/Schedl)
(v.l.n.r.): Elmar Pichl (BMBWF), Hanspeter Huber (BMBWF), Iris Rauskala (Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Forschung), Barbara Weitgruber (BMBWF), Jakob Calice (OeAD) © APA (OTS/OeAD/Schedl)

Partnermeldung

Festakt "30 Jahre KulturKontakt Austria, 10 Jahre OeAD-GmbH"

19.11.2019

Anlässlich von 30 Jahre KulturKontakt Austria und 10 Jahre OeAD-GmbH (Österreichischer Austauschdienst-GmbH) fand am 18. November 2019 im Reaktor Wien eine große gemeinsame Festveranstaltung statt. Iris Rauskala, Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Forschung dankte der OeAD-GmbH und KulturKontakt Austria für die wertvolle Arbeit in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur und ging auf die Weichenstellung für den Verein KKA und die Positionierung der OeAD-GmbH ab 1. Jänner 2020 ein. Die OeAD-GmbH wird als eine Organisation der Republik Österreich ab 1. Jänner 2020 die Entwicklung des Bildungs- und Wissenschaftstandorts Österreich mit einem erweiterten Portfolio unterstützen. "Mit der Integration von KulturKontakt Austria wird das Portfolio der OeAD-GmbH im vortertiären Bereich erweitert und abgerundet und die OeAD-GmbH wird ihre Position als Kompetenzzentrum für die Entwicklung von Bildungsinnovationen und internationalem Austausch entlang der gesamten Bildungskette ausbauen", so Bildungsministerin Iris Rauskala. "Der Mehrwert liegt in der Wirksamkeit: Gebündelte Angebote für Stakeholder in der Kultur- und Wissenschaftsvermittlung, in der Erwachsenenbildung und in der Förderung von Mobilität und internationalen Kooperationen tragen ebenso dazu bei wie ein konzertierter, gemeinsamer Auslandsauftritt mit den vielfältigen Kooperationsangeboten Österreichs. Damit wird der Bildungs- und Wissenschaftsstandort Österreich und die internationale Position Österreichs gestärkt."

Jakob Calice, Geschäftsführer der OeAD-GmbH und Direktor von KulturKontakt Austria, betonte: "Es gibt eine Vielzahl von Anknüpfungspunkten zwischen KulturKontakt Austria und den Tätigkeitsfeldern der OeAD-GmbH – sowohl im Bereich der internationalen Bildungskooperation wie auch im Bereich der Kulturvermittlung und der Wissenschaftsvermittlung. Von der Zusammenführung beider Institutionen profitieren letztlich nicht nur die Arbeitsfelder im neuen großen Kompetenzzentrum OeAD selbst, sondern auch alle unsere Partnerinnen und Partner."

Bei der großen Festveranstaltung im Reaktor Wien tauschten sich über 300 Vertreterinnen und Vertreter der Bildungsministerien, Berufsbildungsagenturen und Wirtschaftskammern aus Südosteuropa, des österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der Bildungsdirektionen, Rektorinnen und Rektoren sowie Vertreterinnen und Vertreter der Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen, Direktorinnen und Direktoren von Kunstinstitutionen und Kulturinstitutionen, der österreichischen Wirtschaftskammer, der Wirtschaft, der Austrian Development Agency und viele weitere Partner aus Wissenschaft, Forschung, Bildung und Kultur aus.

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie

Rückfragehinweis:
Eva Müllner
eva.muellner@oead.at
Tel.: 01/534 08-253

Ursula Hilmar
ursula.hilmar@kulturkontakt.or.at
Tel.: 01/523 8765-15

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/7488/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Forschung  | Wissenschaft  | Veranstaltung  | Politik  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung