Bildung

Partnermeldung

#Studyonline: FH JOANNEUM im virtuellen Modus

27.03.2020

Als innovative Hochschule hat die FH JOANNEUM die Herausforderungen der COVID-19-Beschränkungen gut bewältigt: Seit zwei Wochen wird unter dem Motto "Study online" nahezu der gesamte Lehrbetrieb mittels Online-Lehre und digitaler Kommunikation durchgeführt.

Seit zwei Wochen studieren nun rund 5.000 Studentinnen und Studenten online: Vorlesungen, Besprechungen oder Gruppenarbeiten finden digital statt. Prüfungen werden online abgehalten. Die FH JOANNEUM setzt alles daran, dass ihre Studierenden ihr Semester und damit auch ihr Studium regulär abschließen können. Für Praktika und Auslandssemester, die nicht absolviert werden bzw. abgebrochen wurden, werden Alternativen bzw. Ersatzleistungen gesucht.

"Durch die rasche Umstellung des Lehrbetriebs auf Online-Unterricht ist gewährleistet, dass die Studierenden an der FH JOANNEUM auch in der aktuell herausfordernden Situation ihre Ausbildung fortsetzen können. Ich danke dem gesamten Team der FH JOANNEUM für das große Engagement, das diese rasche Umstellung erst ermöglicht hat", so Wissenschafts- und Forschungslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

#Studyonline - kein Problem für Digital Natives

Michael Thewanger, Student von "Journalismus und Public Relations (PR)" an der FH JOANNEUM, zieht eine erste Bilanz: "Im Gegensatz zu einigen Branchen in Österreich bedeutet die Corona-Pandemie für uns Studierende zum Glück nicht den totalen Stillstand. Es wird auf das Lehren und Lernen aus der Ferne gesetzt, das sogenannte E-Learning. Wir arbeiten also mit Laptop, Tablet, Smartphone oder einem technischen Wunderwerk und lauschen via Videochats den Vorlesungen der Lehrenden. Zusätzlich gibt es auf der Online-Lernplattform Moodle Aufgabenstellungen zu lösen und Texte zu lesen." Wie gut lernen und lehren online an der FH JOANNEUM funktioniert, zeigt auch die Umfrage von Studo unter österreichischen Studierenden: https://studo.com/at/blog/corona-krise-so-zufrieden-sind-oesterreichs-studierende-mit-der-distanzlehre

#Homeoffice - tolle Teamleistungen

Ermöglicht wurde diese reibungslose Umstellung von rund 1.500 Lehrveranstaltungen durch eine tolle Teamleistung der gesamten Hochschule. "Lehrende, Studierende und interne Services haben mit außergewöhnlichem Engagement und hohem persönlichen Einsatz diese Herausforderung angenommen und die FH JOANNEUM innerhalb kürzester Zeit in den 'virtuellen Modus' versetzt. Ihnen gilt unser besonderer Dank", so die Geschäftsführer Martin Payer und Karl Peter Pfeiffer.

Virtuelle Studienberatung und Online-Bewerbung

Die vielen Fragen rund ums Studium und um das Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren werden per Chat, Social Media, E-Mail oder telefonisch beantwortet. Bewerben kann man sich online oder per Post, die Bewerbungsfristen für die Bachelor- und Masterstudien bleiben aufrecht. Die Bewerbungsfrist für den Sommertermin endet mit 25. Mai 2020: https://www.fh-joanneum.at/blog/jetzt-bis-25-mai-bewerben/

Das Aufnahmeverfahren wird an die derzeitige Situation angepasst werden. Die schriftlichen Reihungstests bei den Bachelorstudiengängen werden nicht durchgeführt, die Aufnahmegespräche werden stark aufgewertet und online abgehalten. Auch die Bewertung der Schulleistung wird erhöht. Die anderen Kriterien wie berufliche Erfahrung oder Form der Bewerbung bleiben gleich.

Bei den Masterstudiengängen, bei denen zusätzlich zum Gespräch ein schriftlicher Test abgehalten worden wäre, wird dieser Test online durchgeführt oder durch ein Online-Gespräch ersetzt.

Aktuelle Informationen: www.fh-joanneum.at und auf Social Media: Facebook und Instagram

Rückfragen:

Mag. Marion Velik
Medienkoordinatorin
FH | JOANNEUM Gesellschaft mbH
Abteilung PR und Marketing
Alte Poststraße 147, 8020 Graz, Austria
T: +43 316 5453 8863 
M: +43 664 80453 8863 
mailto:marion.velik@fh-joanneum.at
www.fh-joanneum.at
STICHWÖRTER
Hochschulwesen  | Steiermark  | Bez. Graz  | Graz  | Bildung  | Schule  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung