Bildung

Nachrichten leicht verständlich vom 9. April 2020

09.04.2020

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Bisher mehr als 1,5 Millionen Corona-Infizierte weltweit

Weltweit ist die Zahl der Corona-Infizierten auf mehr als 1,5 Millionen Menschen gestiegen. Die Zahl der Corona-Toten weltweit liegt derzeit bei mehr als 87.700 Menschen. Die meisten Infizierten kommen mit mehr als 420.000 aus den USA. In Spanien haben sich rund 150.000 Menschen mit dem Corona-Virus angesteckt und in Italien rund 140.000. In Österreich sind es mehr als 13.000.

Da aber nicht jedes Land gleich viele Corona-Tests durchführt, kann man auch nicht sagen, ob wirklich alle am Corona-Virus erkrankten Menschen gezählt werden konnten.

Regierung bietet Schülern Computer für Zuhause an

Wegen dem Corona-Virus sind die Schulen in Österreich derzeit geschlossen. Lehrer stellen für Schüler Übungs-Aufgaben zusammen. Die Schüler machen diese dann zuhause. Für diese Aufgaben brauchen die Schüler aber einen Computer. Weil nicht alle Schüler einen Computer haben, hilft die österreichische Regierung aus. Sie stellt 12.000 Computer für Schüler bereit.

Das sagte Bildungsminister Heinz Faßmann. Verteilt werden die Computer Ende April oder Anfang Mai. Die Regierung leiht die Computer den Schülern gratis bis zum Ende vom Schuljahr.

In Wien gibt es eigenes Zeichen für Maskenpflicht in Verkehrsmitteln

Ab dem nächsten Dienstag muss man auch in öffentlichen Verkehrsmitteln eine Schutzmaske tragen. Erlaubt ist alles, was den Mund und die Nase bedeckt. Auch in den Stationen muss man eine Maske tragen. Damit soll man andere Menschen vor dem Corona-Virus schützen. In Wien gibt es in den öffentlichen Verkehrsmitteln ab dem Wochenende ein eigenes Hinweis-Zeichen für die neue Regel. Das Zeichen zeigt einen Kopf mit einer Schutzmaske in einem blauen Kreis. Auf dem Zeichen steht: "Bitte Mund und Nase bedecken!"

In den Stationen kann man schon jetzt Durchsagen hören. Diese Durchsagen machen die Menschen auf die Masken-Pflicht aufmerksam.

Nachwuchs bei den Kattas im Tiergarten Schönbrunn

Wegen dem Corona-Virus ist zur Zeit der Tiergarten Schönbrunn für Besucher geschlossen. Trotzdem geht das tägliche Leben bei den Tieren weiter. So wurde am 21. März bei den Kattas ein kleines Katta-Baby geboren. Bis jetzt wurde es von seiner Mutter versteckt. Jetzt klettert es aber schon auf dem Rücken seiner Mutter herum.

Man weiß noch nicht, ob das Katta-Baby ein Bub oder ein Mädchen ist. Deshalb hat es noch keinen Namen. Kattas sind eine Affen-Art, die in der freien Natur auf der Insel Madagaskar in Afrika leben. Kattas gelten als sehr gefährdet. Das heißt, diese Affen-Art könnte bald aussterben.

Sprachstufe A2:

Auf der Welt gibt es bereits mehr als 1,5 Millionen Corona-Infizierte

Auf der Welt gibt es zurzeit

mehr als 1,5 Millionen Corona-Infizierte.

Gestorben sind bisher mehr als

87.000 Menschen.

In den USA haben sich bereis mehr als

420.000 Menschen mit dem Virus angesteckt.

In Spanien sind es rund 150.000

und in Italien rund 140.000 Menschen.

In Österreich haben sich

mehr als 13.000 Menschen angesteckt.

Nicht alle Länder führen

gleich viele Corona-Tests durch.

Deswegen weiß man auch nicht, ob alle

Corona-Infizierten gezählt werden.

Regierung leiht Schülern zum Lernen einen Computer

Die Schulen in Österreich sind derzeit

wegen dem Corona-Virus zu.

Deshalb schicken Lehrer

den Schülern Aufgaben.

Die Aufgaben sollen die Schüler

zuhause machen.

Dazu brauchen sie aber einen Computer.

Aber nicht alle Schüler haben

einen Computer zuhause.

Deshalb leiht die Regierung

den Schülern jetzt Computer.

Das sagte Bildungsminister Heinz Faßmann.

Die Schüler bekommen die Computer

Ende April oder Anfang Mai.

Sie dürften die Computer

bis zum Ende vom Schul-Jahr verwenden.

Dadurch können die Schüler dann

die Lern-Aufgaben zuhause machen.

Zeichen weist auf Pflicht von Schutz-Masken in Verkehrsmitteln hin

Das Tragen von Schutz-Masken schützt

andere Menschen vor dem Corona-Virus.

Daher muss man ab Dienstag

in öffentlichen Verkehrsmitteln in Wien

eine Schutz-Maske tragen.

Also zum Beispiel in der U-Bahn.

Oder in Straßenbahnen und Autobussen.

Ab dem Wochenende gibt es in Wien

in den öffentlichen Verkehrsmitteln

ein eigenes Hinweis-Zeichen.

Das Zeichen zeigt einen Kopf mit einer

Schutz-Maske in einem blauen Kreis.

Auf dem Zeichen steht:

"Bitte Mund und Nase bedecken!"

Bei den Katta-Affen im Tiergarten Schönbrunn gibt es ein Baby

Wegen dem Corona-Virus ist der Tiergarten

Schönbrunn geschlossen.

Den Tieren geht es aber auch ohne

Besucher sehr gut.

Bei den Kattas wurde am 21. März

ein Katta-Baby geboren.

Bis jetzt wurde es von

seiner Mutter versteckt.

Jetzt klettert es aber schon auf dem

Rücken von seiner Mutter herum.

Man weiß noch nicht, ob das Katta-Baby

ein Bub oder ein Mädchen ist.

Deshalb hat es auch noch keinen Namen.

Kattas sind eine Affen-Art,

die in der freien Natur auf der

Insel Madagaskar in Afrika lebt.

Kattas gelten als sehr gefährdet.

Das heißt, diese Affen-Art könnte

bald aussterben.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung