Bildung

Partnermeldung

Stadt Wien ermöglicht Ausbau und Erweiterung von Österreichs größter Fachhochschule FH Campus Wien am Alten Landgut

01.06.2020

Wien beheimatet mit der Universität Wien die älteste und größte Universität im deutschsprachigen Raum und ist auch darüber hinaus beim Thema Bildung und Ausbildung ein Leuchtturm, der weit über Österreichs Grenzen strahlt. Einen Teil dieser Wiener Erfolgsgeschichte hat im vergangenen Jahrzehnt die FH Campus Wien geschrieben, die mit derzeit rund 7.000 Studierenden die größte Fachhochschule Österreichs ist. Die FH bietet mit ihren sieben Departments, darunter zwei im Gesundheitsbereich, eine breite Vielfalt von mehr als 60 Studienprogrammen an.

Der bestehende Raum für den laufenden Fachhochschulbetrieb wird jedoch zunehmend knapp, weil die Zahl der Studierenden in den kommenden Jahren - vor allem wegen des wachsenden Bedarfs an FH-AbsolventInnen im Gesundheitsbereich - voraussichtlich auf mehr als 9.000 ansteigen wird. Um dieses für Wien wichtige Wachstum zu unterstützen, wird im kommenden Wohnbau-Ausschuss planmäßig der Abschluss von Baurechtsverträgen zwischen Stadt und FH Campus Wien beschlossen. Dadurch wird am Alten Landgut im 10. Bezirk eine massive Standortkonzentration durch Ausbau und Erweiterung der FH ermöglicht.

Gaal: Wissensvermittlung und Forschung bereichern Favoriten

"Ich freue mich sehr, dass Wien mit der Erweiterung der FH Campus Wien als Hochschul-Standort noch einmal deutlich aufgewertet wird. Es gibt keine bessere Investition als in Bildung und Ausbildung von jungen Menschen. Durch diesen wichtigen Ausbau entsteht in Favoriten ein echter Schwerpunkt für Wissensvermittlung und Forschung, der den Bezirk und die ganze Stadt bereichert", so Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal.

Franz: Jede Menge Chancen und Vorteile

"Die Erweiterung der FH Campus Wien am Alten Landgut ist eine hervorragende Nachricht für Favoriten. Ich begrüße es sehr, dass hier nun noch bessere Ausbildungsmöglichkeiten im Pflege- und Gesundheitsbereich entstehen. Die erweiterte FH bringt für die Menschen in unserem Bezirk und für die Favoritner Wirtschaft jede Menge Chancen und Vorteile", freut sich Marcus Franz, der Bezirksvorsteher von Favoriten.

Aktuell ist der Fachhochschulbetrieb der FH Campus Wien neben dem Hauptstandort in Favoriten noch an neun weiteren Standorten innerhalb Wiens angesiedelt. Nun soll das bestehende Areal am Alten Landgut in den nächsten Jahren schrittweise zu einer "Science City" erweitert und die FH Campus Wien Stück für Stück an einem einzigen Standort konzentriert werden.

Neuer Campus auf mehr als 150.000 m2

Als erster Erweiterungsbau soll nördlich des bestehenden Fachhochschulgebäudes bis 2022/23 das "House of Science & Engineering" entstehen. Das Gebäude soll weithin sichtbar den Standort der FH Campus Wien markieren und den Haupteingang zum Campusareal bilden. Weiters ist die Realisierung eines Studierendenwohnhauses sowie vier neuer Fachhochschulgebäude geplant. Die Gesamtfläche des ausgebauten Campus wird sich über mehr als 150.000 m2 erstrecken.

Im "House of Science & Engineering" sollen alle ingenieurs- und naturwissenschaftlichen Studiengänge und Einrichtungen der FH Campus Wien unter einem Dach gebündelt werden. Bis auf weiteres wird jedoch mehr als die Hälfte des Gebäudes dringend für den Ausbau des Bachelorstudiums Gesundheits- und Krankenpflege benötigt werden.

Das "House of Science & Engineering" soll eine starke Ausrichtung auf die Lehr- und Forschungsaktivitäten der FH Campus Wien aufweisen. Alle Lehr- und Funktionsräume ermöglichen modernste didaktische Lehrkonzepte und beinhalten High Tech-Labors und Arbeitsplätze. Dieses Vorhaben leistet einen wesentlichen Beitrag für die Entwicklung des Wirtschafts- und Technologiestandortes Wien. Hier werden nicht nur Schlüsselarbeitskräfte im MINT-Bereich ausgebildet, sondern es entsteht auch die Grundlage für Unternehmensgründungen in Form von Start-Ups und damit die Schaffung neuer Arbeitsplätze.

Rückfragehinweis:
Wolfgang Zwander
Pressesprecher Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal
wolfgang.zwander@extern.wien.gv.at
0676 8118 98057
STICHWÖRTER
Hochschule  | Bildung  | Schule  | Hochschulwesen  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung