Bildung

Von 20 FH-Erhaltern wurden 71 Vorhaben eingereicht © APA (dpa/Symbolbild)
Von 20 FH-Erhaltern wurden 71 Vorhaben eingereicht © APA (dpa/Symbolbild)

APA

339 zusätzliche FH-Plätze ab 2021 im Bereich Digitalisierung und MINT

03.07.2020

339 zusätzliche Anfängerstudienplätze an Fachhochschulen (FH) stehen ab dem Studienjahr 2021/22 zur Verfügung. Das gab das Bildungsministerium bekannt. Der Fokus der Anfang des Jahres ausgeschriebenen zusätzlichen Plätze lag im Bereich Digitalisierung und MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Von 20 FH-Erhaltern wurden dafür 71 Vorhaben eingereicht.

Von den zusätzlichen Anfängerstudienplätzen gehen 183 in Bachelor- und 156 in Masterstudiengänge. Dabei wurden 14 bestehende Studiengänge aufgestockt und zehn neue technische Studiengänge geschaffen. Am erfolgreichsten war die FH Oberösterreich mit 40 zusätzlichen Studienplätzen, gefolgt von der FH St. Pölten (33) und der FH Technikum Wien (30).

Im Zuge des FH-Ausbaus soll die vierte Tranche mit Fokus Digitalisierung und MINT im Frühjahr 2021 erfolgen. Dabei geht es laut FH-Plan um zusätzliche Anfängerplätze ab 2022/23.

STICHWÖRTER
Hochschule  | Wien  | Bildung  | Schule  | Hochschulwesen  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung