Bildung

Nachrichten leicht verständlich vom 6. Juli 2020

06.07.2020

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Wieder mehr als 1.000 Corona-Infizierte in Österreich

Erstmals seit dem 19. Mai haben in Österreich wieder mehr als 1.000 Menschen den Corona-Virus. Die meisten Corona-Infizierten gibt es in Oberösterreich, dort sind es mehr als 400. An zweiter Stelle liegt Wien, gefolgt von Niederösterreich, der Steiermark, Salzburg, Tirol, Kärnten und dem Burgenland. Die wenigsten Corona-Fälle gibt es derzeit in Vorarlberg.

Mehr als 70 Menschen müssen derzeit wegen des Corona-Virus im Krankenhaus behandelt werden. Mehr als 700 Menschen sind in Österreich bisher an oder mit dem Corona-Virus gestorben.

Die Mathematik-Matura wird verändert

Die Mathematik-Matura an den AHS wird verändert. Das hat Bildungsminister Heinz Faßmann angekündigt. Grund dafür sind die schlechten Ergebnisse bei der Mathematik-Matura. Dabei bekamen heuer 21,4 Prozent der Schüler einen Fünfer. Nur 7 Prozent schafften einen Einser. In Englisch schafften dagegen 29 Prozent einen Einser.

Faßmann will nun die Rechen-Aufgaben für die Matura ändern lassen. Die Aufgaben sollen so sein, dass die Maturanten besser auf die Universität vorbereitet werden.

Der Louvre in Paris hat wieder geöffnet

Der Louvre in Paris ist eines der berühmtesten Museen der Welt. Wegen der Corona-Krise war der Louvre fast 4 Monate lang geschlossen. Seit Montag hat der Louvre wieder geöffnet. Besucher müssen im Museum aber Masken tragen.

Außerdem soll man die Eintritts-Karten vorher im Internet reservieren. Dabei soll man angeben, wann genau man ins Museum kommt. Im Louvre hängen viele weltberühmte Gemälde, wie zum Beispiel die "Mona Lisa" von Leonardo da Vinci.

Valtteri Bottas gewann den Grand Prix von Österreich

Die Weltmeisterschaft in der Auto-Rennserie Formel 1 hat wegen der Corona-Krise verspätet begonnen. Das erste Rennen des Jahres fand am Sonntag in der Steiermark in Spielberg statt. Das schnellste Auto war wie im letzten Jahr der Mercedes. Aber es gewann nicht der Weltmeister Lewis Hamilton sondern sein Team-Kollege Valtteri Bottas. Hamilton bekam eine Zeit-Strafe. Deshalb wurde er nur Vierter statt Zweiter.

Den 2. Platz eroberte der Ferrari-Fahrer Charles Leclerc. Dritter wurde überraschend der McLaren-Fahrer Lando Norris. Am kommenden Sonntag gibt es noch ein Formel-1-Rennen in Spielberg.

Sprachstufe A2:

Mehr als 1.000 Menschen in Österreich haben den Corona-Virus

In Österreich ist gibt es wieder

mehr Corona-Infizierte.

Zum 1. Mal seit dem 19. Mai haben sich

mehr als 1.000 Menschen mit

dem Corona-Virus infiziert.

Die meisten Infizierten

gibt es in Oberösterreich.

Dort sind es mehr als 400.

An 2. Stelle liegt Wien.

Dann folgen Niederösterreich, Steiermark,

Salzburg, Tirol, Kärnten und

das Burgenland.

Die wenigsten Corona-Fälle

gibt es derzeit in Vorarlberg.

Mehr als 70 Menschen müssen wegen Corona

im Krankenhaus behandelt werden.

Mehr als 700 Menschen sind in Österreich

bisher an oder mit dem Virus gestorben.

In Österreich soll die Mathematik-Matura anders werden

Heuer gab es bei der Mathematik-Matura

an den Gymnasien schlechte Ergebnisse.

Mehr als ein Fünftel von den Schülern

hat einen Fünfer bekommen.

Und nur sehr wenige

bekamen einen Einser.

Deshalb soll die Mathematik-Matura

in Zukunft anders werden.

Das hat der Bildungs-Minister

Heinz Faßmann gesagt.

Bei der Mathe-Matura soll es

andere Rechen-Aufgaben geben.

Es sollen Aufgaben sein, die man

später für die Universität braucht.

Denn nach der Matura studieren viele

junge Menschen an der Universität.

Das Louvre-Museum in Paris hat wieder aufgesperrt

In Frankreich in der Haupt-Stadt Paris

gibt es ein sehr berühmtes Museum.

Das ist der Louvre.

Wegen der Corona-Krise war der Louvre

fast 4 Monate lang zu.

Am Montag hat er nun wieder aufgesperrt.

Im Museum muss man aber

überall eine Maske tragen.

Außerdem soll man die Eintritts-Karten

vorher im Internet reservieren.

Damit will man verhindern, dass zu viele

Menschen zeitgleich ins Museum kommen.

Im Louvre gibt es sehr

viele berühmte Kunstwerke.

Zum Beispiel das Bild "Mona Lisa".

Der Italiener Leonardo da Vinci

malte das Bild vor rund 500 Jahren.

Das erste Formel-1-Rennen des Jahres fand in Österreich statt

Am Sonntag hat es in Spielberg

das erste Formel-1-Rennen

in diesem Jahr gegeben.

Spielberg liegt im Bundesland Steiermark.

Wegen der Corona-Krise hat die

Weltmeisterschaft erst jetzt begonnen.

Das Rennen gewonnen hat Valtteri Bottas

vom Team Mercedes.

Zweiter wurde Charles Leclerc.

Er fährt für Ferrari.

Dritter wurde überraschend Lando Norris.

Er fährt für das Team McLaren

und ist erst 20 Jahre alt.

Am nächsten Wochenende gibt es

in Spielberg noch ein Formel-1-Rennen.

Erklärung: Formel 1

In der Formel 1 fahren die besten Fahrer

mit sehr schnellen Renn-Autos.

Zur Formel 1 gehören verschiedene Rennen.

Alle Rennen zählen zur Welt-Meisterschaft.

In jedem Rennen bekommen

die besten Fahrer Punkte.

Diese Punkte werden zusammengezählt.

Weltmeister wird der Fahrer

mit den meisten Punkten.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung