Bildung

APA

ÖH-Sitzung wegen Corona-Verdachtsfalls verschoben

18.09.2020

Aufgrund eines Corona-Verdachtsfall unter den Mandataren ist die für Freitagnachmittag geplante Sitzung der Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) verschoben worden. Darauf hätten sich die fünf größten Fraktionen verständigt, hieß es gegenüber der APA.

Auf der Tagesordnung gestanden wären unter anderem Abwahlanträge gegen ÖH-Vorsitzende Adrijana Novakovic (Grüne und Alternative StudentInnen/GRAS) und ihre Stellvertreterin Dora Jandl (Verband Sozialistischer StudentInnen/VSStÖ). In den vergangenen Wochen ist die linke Koalition aus GRAS, VSStÖ und Fachschaftslisten (FLÖ) nach und nach zerbröselt. Zuerst stiegen die FLÖ aus, vor einigen Tagen dann auch der VSStÖ.

Einen neuen Termin für die Sitzung gibt es noch nicht.

STICHWÖRTER
Studenten  | Universität  | ÖH  | Wien  | Bildung  | Lehren und Lernen  | Schule  | Hochschulwesen  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung