Kultur & Gesellschaft

APA

Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg sucht "Neue Horizonte"

14.01.2020

Die Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg ist von 20. Juli bis 29. August auf der Suche nach "Neuen Horizonten". Am 14. Jänner wurde das Programm 2020 mit 19 Kursen und einer Neukonzeption des Kurses im Steinbruch vorgestellt.

"In diesem Jahr stehen ganz allgemeine Fragen im Zentrum der Kurse, woraus sich auch das Motto ergeben hat", so Hildegund Amanshauser, Direktorin der Sommerakademie. Mit dem diesjährigen Programm beendet sie ihre Tätigkeit. Die Nachfolge sei bereits geregelt, müsse aber noch von der Regierung abgesegnet werden.

Für ihr letztes Kursprogramm hat Amanshauser noch einmal den Aufbau des Kurses im Steinbruch geändert, der im Steinbruch Untersberg abgehalten wird. Mit dem Abschaffen von Hierarchien wolle man zurück zum ursprünglichen Gründungsmodell des Kurses gehen und sich auf ein gemeinsames Leben und Arbeiten konzentrieren. Alle anderen 18 Kurse finden auf der Festung Hohensalzburg statt.

Internationale Vortragende und Studierende

Die Internationale Sommerakademie, die 1953 vom Maler Oskar Kokoschka gegründet wurde, lädt auch in diesem Jahr Lehrende aus der ganzen Welt ein, in Salzburg zu unterrichten. Von den Studierenden stammen zwei Drittel aus Europa und ein Drittel aus nichteuropäischen Ländern. Diese Verteilung sei auch eine Bestärkung des Anliegens der Sommerakademie, neuen Raum für Verhandlungen und Reflexion zu schaffen, so Amanshauser.

Drei Kurse werden sich dieses Jahr außerdem vorwiegend mit neuen Medien beschäftigen, was auch das Cover des Programms, ein Smartphone, zeigt. Bani Abidis Videoworkshop versucht der Selfie-Kultur auf den Grund zu gehen, Randa Mirza und Lara Tabet ergründen daneben die Archivfunktion des Smartphones. Grundsätzlichere Fragen, die eben auch das Motto des Programms inspiriert haben, suchen Noele Oda und Toni Schmale, nämlich welche Bedingungen Skulpturen stellen und fordern.

Auch das theoretische und kuratorische Schaffen wird in einigen Kursen thematisiert. Neben den Kursen wird es auch wieder einige Veranstaltungen geben, die genauen Inhalte und Termine werden aber erst zeitnah zur Akademie bekannt gegeben.

Service: https://www.summeracademy.at/

STICHWÖRTER
Bildende Kunst  | Bildung  | Salzburg  | Bez. Salzburg  | Kunst & Kultur  | Kunst  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung