Kultur & Gesellschaft

APA

Coronavirus - Änderungen im Grazer Kulturprogramm

18.03.2020

Die Schutzmaßnahmen rund um das Coronavirus beeinträchtigen die Grazer Kulturszene auf verschiedene Weise: Nach den Vorstellungsabsagen im Bereich Theater ist am Mittwoch bekannt gegeben worden, dass das Klanglicht-Festival der Bühnen Graz auf nächstes Jahr verschoben wird. Auch das Kulturjahr 2020 wird vorläufig auf Eis gelegt und soll im Herbst fortgesetzt werden, hieß es in einer Aussendung.

Das Klanglicht-Festival hätte von 30. April bis 2. Mai stattfinden sollen und wurde nun mit dem gesamten Programm auf das nächste Jahr verschoben. Aus aktuellem Anlass "haben wir schweren Herzen, aber proaktiv beschlossen, Klanglicht 2020 abzusagen. Dem Schutz unserer aller Gesundheit und Sicherheit muss derzeit oberste Priorität eingeräumt werden. Wir bedauern den Entfall unserer Veranstaltung sehr und planen, das für 2020 vorgesehene Festivalprogramm im kommenden Jahr umsetzen zu können", wurde die Absage begründet.

Auch das Kulturjahr 2020 kann nicht wie geplant ablaufen sondern wird bis Sommer 2020 unterbrochen und voraussichtlich im September 2020 mit zahlreichen Projektstarts wieder aufgenommen. Bei anderen Vorhaben erscheine es sinnvoll, sie im Jahr 2021 fort- bzw. umzusetzen, hieß es. "Wir werden daher ein Kulturjahr 2020 / 2.1. erleben, das uns auf dem Weg zurück in die Normalität unseres Lebens begleiten wird", hoffte Kulturstadtrat Günter Riegler. Allein im zweiten Quartal waren 630 Einzelveranstaltungen geplant, die nun ausfallen bzw. verschoben werden müssen.

Auch das GrazMuseum und der Lesesaal des Stadtarchivs Graz bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Interessierten steht aber unter anderem eine digitale Version der Dauerausstellung "360 Graz", von "Schau Graz!" oder der Postkartensammlung mit rund 9.000 Graz-Ansichten zur Verfügung. Mit dem Grazer Informationssystem GAIS kann online in den Beständen des Stadtarchivs recherchiert werden.

STICHWÖRTER
Kunst & Kultur  | Festival  | Epidemie  | Steiermark  | Bez. Graz  | Graz  | Gesundheit  | Krankheiten  | Infektionen  | Viruserkrankung  | Coronavirus  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung